Mit Sicherheit bedroht

ABRÜSTUNG Wenn Technokraten die Politik bestimmen, werden internationale Abkommen Makulatur
Exklusiv für Abonnent:innen

Nicht historische Schadenfreude, sondern Zukunftsangst trieb die Amerikaner durch die Neunziger: Nach dem wirtschaftlichen Aufschwung Europas und Japans in den fünfziger und sechziger Jahren hatte der Zusammenbruch der Sowjetunion dem Jalta-System als der entscheidenden Grundlage der US-amerikanischen Globalhegemonie nach 1945 einen tödlichen Schlag versetzt. Hektische Versuche Washingtons gegenzusteuern, scheiterten kläglich: Scheinbar bewährte modernisierungstheoretische Ansätze (Am westlichen Wesen soll die Welt genesen ...) liefen allesamt ins Leere, weil sie in ihrer pathologischen Fixierung auf die Globalisierung des bestehenden kapitalistischen Weltsystems blind blieben für eine weitere zentrale Realität unserer Zeit: die Transformation dieses kapi