SDI light

MILITÄRPOLITIK China wehrt sich gegen amerikanische Pläne für ein Raketenabwehrsystem in Asien
Exklusiv für Abonnent:innen

Seit Ronald Reagan im Frühjahr 1983 seine Strategische Verteidigungsinitiative (SDI) verkündete, hat Washington zielstrebig auf eine Revision des 1972 mit Moskau ausgehandelten Anti-Raketen-Vertrages (ABM) hingearbeitet. Angeblich fühlte man sich mit diesem Abkommen von den Russen über den Tisch gezogen, arglistig in eine nuklearstrategisch erpreßbare Position gedrängt. Nach der Auflösung der Sowjetunion hieß es dann, das ballistische Raketenpotential sogenannter »Schurkenstaaten« zwinge die USA, genau das zu tun, was der ABM-Vertrag verhindern sollte: ein ballistisches Raketenabwehrsystem zu entwickeln.

Dies war freilich nur die halbe Wahrheit. Washingtons schleichender ABM-Revisionismus stellte auch eine Reaktion auf die widersprüchli