Boykottiert Deutschland

NiewiederDeutschland Es könte eine nuee antideutsche Bewegung entstehen, im im Verhalten Deutschlands ggen Griechenland eine Rücckehr des hässlichen Deutachland sehen.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nieder wieder Deutschland, eine Parole der frühen 90er Jahre, die manche für pubertär und alarmistisch hielten, war nie so aktuell wie heute, wo Deutscheuropa, Deutschland und seine Achsenmächte, Griechenland gezeigt haben, was passiert, wenn ein Staat in Europa die deutsche Ordnung in Frage stellt. Im Ausland erkennt man das besser als hierzulande. Es gibt zahlreiche Deutschlandboykottaufrufe, sicher nicht alle aus emanzipatorischen Gründen. Doch es sind die Worte eines Sohns eines italienischen Antifaschisten, die auf den Punkt bringen, was heute über Deutschland gesagt werden muss.

Der italienische Schriftsteller Franco Berardi begründete seine Absage, an einem Literaturfestival teilzunehmen, weil er Deutschland wegen seiner Rolle beim Diktat gegen Griechenland nicht mehr bereist:

Die moralische Schuld Deutschlands

„Ich glaube, dass für jeden europäischen Demokraten nun der Moment gekommen ist, einer tief schmerzlichen und erschreckenden Wahrheit ins Auge zu sehen: Siebzig Jahre nach dem Ende des Naziregimes, zweiundsechzig Jahre nach der Londoner Akte, in der die Schulden, die Deutschland gegenüber der Menschheit hatte, erlassen wurden, zeigt die Nation dieselben kulturellen, psychologischen und politischen Züge, die sie in ihrer dunkelsten Vergangenheit charakterisiert haben.

Die moralische Schuld, die der griechische Staat gegenüber der Europäischen Union hat, besteht in der Fälschung der Rechnungsbücher. Die moralische Schuld, die der deutsche Staat gegenüber der Welt trägt, besteht in der physischen Auslöschung von sechs Millionen Juden, zwei Millionen Rom, dreihunderttausend deutscher Kommunisten, dreiundzwanzig Millionen Russen, dreihunderttausend Jugoslawen, und weitere werden nicht genannt. An der obengenannten Schuld jedoch ist das griechische Volk unschuldig, denn für die Fälschung sind die Finanzgesellschaften verantwortlich, die die Funktionäre von Nea Demokratia und Pasok unterstützt haben. Das deutsche Volk hingegen ist keinesfalls unschuldig an den undenkbaren Verbrechen des Nazismus, denn ein Großteil der deutschen Bürger war aktiv oder passiv Mittäter.“

Man kann sich Berardis Befund anschließen. Heute hat Kohls Schattenmann Schäuble in Deutschland Zustimmungswerte wie einst der Führer, weil er der griechischen Regierung Rache geschworen hat, weil die es wagte, Deutschlands offene Rechnungen einzufordern, Reparationen für die NS-Verbrechen und die Rückzahlung eines von den deutschen Besatzern aufgezwungenen Darlehens. Unser erstes Memorandum, nannte es ein Überlebender der Opfer der NS-Verbrechen kürzlich auf einer Konferenz in Berlin. Wie Schäuble ruft die deutsche Volksgemeinsacht „Kein Cent aus Deutschland nach Griechenland“ und meint damit, wir werden unseren Opfern nie verzeihen. Die Jüdinnen und Juden aus Thessaloniki, die von den Deutschen in die Vernichtungslager transportiert wurden, mussten noch die Fahrtkarten dafür selber zahlen. Die Jüdische Gemeinde hat bereits vor einigen Jahren Deutschland aufgefordert, diese Summe zurückzuerstatten. Sie stieß natürlich beim revisionistischen Deutschland auf taube Ohren. Stattdessen stellt sich die moderne deutsche Arbeitsfront in der Gestalt von IG-Metall-Chef Wetzel hinter die Bundesregierung und schimpft auf die griechische Regierung, weil die sich nicht Deutsch-Europa unterordnet oder zumindest einen Ausgleich sucht. Derweil hat das revanchistische Deutschland die alten Achsenmächte wieder um sich gescharrt, die bereits zwischen 1939 und 1945 gute Hilfstruppen beim Massenmord waren. Die Baltischen Staaten, deren Regierungsparteien mit der Naziparole von der Reinheit der Weißen Rasse, Geflüchtete aus ihren Ländern raushalten will, gehörte zu Schäubles eifrigsten Hilfstruppen im Kampf gegen Griechenland.

Kommunismus statt Deutschland

Während schlaue Menschen vor Deutschland warnen, vermeidet die schwache außerparlamentarische Bewegung in Deutschland, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen. In der Herzen der Bestie ist der Kampf besonders schwer und kann sehr schnell lebensgefährlich werden, wie sich in den letzten Jahrhundert so oft gezeigt hätte. Die Morde an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, die folgenden Massaker an streikenden Arbeiter_innen überall in Deutschland in den Jahren 1919 bis 1923, das Massaker am 1. Mai 1929 in Berlin, der NS-Terror bis zu den unaufgeklärten (Selbst)morden von RAF-Mitgliedern in Stuttgart-Stammeheim sind eine deutsche Blutspur. Der vor einigen Jahren verstorbene Schriftsteller Christian Geissler warnte unermüdlich davor, dass angeblich so zivilisierte Deutschland von heute zu unterschätzen. Dafür wurde er oft belächelt und totgeschwiegen. Posthum wurde eine Rede in Gedichtform unter dem „maideutsch“ veröffentlicht, die Christian Geissler 1987 verfasst hatte. Es sind gerade heutige wichtige Sätze, weil sie der kleinen Minderheit in Deutschland Orientierung geben, die weiß, dass Befreiung nur gegen Deutschland möglich ist. Wenn nun jemand fragt, wer und was denn mit diesen Deutschland gemeint sei, dann gibt es eine klare Antwort. Der Schattenmann Schäuble und seine Unterstützer_innen. Viele werden fragen, wie soll man linke Politik gegen ca. 80 Prozent der Bevölkerung machen. Da gibt es eine klare Antwort, dass sind eben die Bedingungen für emanzipatorische Politik in Deutschland seit einem Jahrhundert. .Jede Anbiederei an die deutsche Volksgemeinschaft, wie sie im letzten Jahrhundert so oft ausprobiert wurde, hatten nur zur Folge, dass aus Linken Nationalist_innen wurden. Es ist für viele sicher schwer, diese Einsamkeit der Linken in Deutschland auf sich zu nehmen. Dabei ist gar nicht so schwer, Verbündete jenseits der Grenzen zu finden. Die Frano Berardis werden zahlreicher. Bei den Blockupy-Protesten am 18. März 2025 reisten Demonstrant_innen aus verschiedenen europäischen Ländern an, um ihren Protest in dem Land auszudrücken, dass in Europa die erste Geige spielt. Am 1. Mai 2016 könnten erneut Linke aus ganz Europa in Deutschland. dieses Mal in Berlin, vorbeischauen. Die schwache emanzipatorische Linke in Deutschland kann hier eine wichtige Aufgabe erfüllen.

Peter Nowak

03:12 18.07.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 18

Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar