Corona und die Digitalisierung des Alltags

Linke Coronakritik Am 28.6 ab 19 Uhr diskutieren mit Anja Höfner vom Konzeptwerk Neue Ökonomie (KNOE) und Jens Wehring vom Kollektiv Capulco auf einer digitalen Veranstaltung.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community


Ist die gesellschaftliche Linke staatstreu geworden und reiht sich ein ins "Gemeinsam gegen Corona"? Wir suchen kritisch-solidarische Perspektiven "von unten" gegen die Alternativlosigkeit "von oben".

Anne Seeck, Peter Nowak, Gerhard Hanloser und Elisabeth Voß diskutieren mit Gästen, diesmal zum Thema: "Corona und die Digitalisierung des Alltags“ mit Anja Höfner vom Konzeptwerk Neue Ökonomie (KNOE) undJens Wehring, einem Kollektiv-Mitglied von capulcu.

Nach einer kurzen Einführung durch Elisabeth Voß, in der sie auch über den kürzlich von Digitalcourage verliehenen Schmähpreis Big Brother Award 2021 berichtet, analysiert Jens Wehring die Risiken der zunehmenden Digitalisierung: Welchen Beitrag leistet die Verhaltensanalyse auf Grundlage anonymisierter Daten zu einem biologisierten Bevölkerungsmanagement? Welche gesellschaftlichen Ungleichheiten werden dadurch verschärft und wie steht es um die angebliche Freiwilligkeit bei der Datensammelwut in allen Lebensbereichen? Anja Höfner beschreibt die ökologischen und gesellschaftlichen Folgewirkungen der Digitalisierung. Neben der Problemanalyse skizziert sie angesichts dieser Entwicklungen auch Alternativen und Wege einer grundlegend anderen Digitalisierung.

Nach den Inputs gibt es eine „Podiumsdiskussion“ und nach etwa ein bis eineinhalb Stunden laden wir die Teilnehmenden ein, sich zu beteiligen. Die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden, anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein („Kneipe“) mit open end.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kommt einfach in den BigBlueButton-Raum:
https://viko.iniforum-berlin.de/b/eli-0lu-qkg-zlr
Ihr müsst der Aufzeichnung zustimmen, wir nehmen aber nur den ersten Teil mit den Inputs auf.

Alternativ könnt Ihr auch per Telefon teilnehmen:
Einwahl-Nummer: 035189675724
Dann nach Aufforderung den Konferenz-Code eingeben. Den veröffentlichen wir am Veranstaltungstag um 18:30h hier:
http://elisabeth-voss.de/bereich/home/hidden-content-i/aktuelles/corona/

01:05 25.06.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare