Könnte von Interesse sein, muss aber nicht

Kommentieren war mal: Jede Überzeugung muss auch die Gründe benennen können, die zur Widerlegung hinreichend sind. Nützlich dabei ist, zwischen Glauben und Wissen unterscheiden zu können.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

https://www.gettyimages.de/detail/foto/pathway-to-atlantis-lizenzfreies-bild/542555911

===============================================================

Hannah Arendt (Wahrheit und Politik 1963): "Man hat oft bemerkt, daß das sicherste Ergebnis der sogenannten Gehirnwäsche nicht eine veränderte Gesinnung, sondern jener Zynismus ist, der sich weigert, irgend etwas als wahr anzuerkennen. Wo Tatsachen konsequent durch Lügen und Totalfiktionen ersetzt werden, stellt sich heraus, daß es einen Ersatz für die Wahrheit nicht gibt. Denn das Resultat ist keineswegs, daß die Lüge nun als wahr akzeptiert und die Wahrheit als Lüge diffamiert wird, sondern daß der menschliche Orientierungssinn im Bereich des Wirklichen, der ohne die Unterscheidung von Wahrheit und Unwahrheit nicht funktionieren kann, vernichtet wird."

~~~~~~

Aphorismen
Künstlerische Ausdrucksform der Gedanken mit Assoziationen, Übertreibungen, Sprachschöpfungen, Wortspielen, die über die herkömmlichen Grenzen hinausgehen (können), das algorithmischen/logischen Formen nicht gegeben ist. Kurz: das Wesentliche einer Sache auf den Punkt zu bringen. Und deshalb ist die Philosophiegeschichte eine unerschöpfliche Fundgrube von "Gedankenschätzen", die im Gegensatz zu den fossilen Bodenschätzen unerschöpflich ist.
(...) --->

Philip K. Dick: "Die Wirklichkeit ist, was nicht verschwindet, wenn wir aufhören, daran zu glauben."

~~~~~~

Eine kühne Behauptung ist überzeugender als ein schwacher Beweis.

~~~~~~

Was kümmern mich die Fakten, da ich doch schon eine Meinung habe.

~~~~~~

Kritiker sind nicht in der Bringschuld zu widerlegen, was der Behauptende zu beweisen hat, denn nicht die Nichtexistenz muss/kann bewiesen werden.

~~~~~~

"Wer soziale Konflikte als private Komplexe erlebt, hat persönliche Differenzen noch nicht als gesellschaftliche Widersprüche erkannt."

~~~~~~

"Der Streit um das Ding an sich wird auf dem Rücken der Erscheinungen ausgetragen."

~~~~~~

"In Gemeinschaften bist du vereinsamt, im Stillen mit vielen vereint."

20:54 04.07.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare 15