Wohnen in deutschen Großstädten

wohnen Mieten und Häuserpreise steigen rasant... Die Inflation ist längst da! Amtliche Statistiken verfälschen das tatsächliche Bild....
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wohnen wird immer teurer. Während vor kurzem noch die sogenannte zweite Miete (Nebenkosten) im Blickpunkt stand, die wegen der gestiegenen Rohstoffpreise deutlich angestiegen ist, steigen inzwischen auch die "kalten" Angebotsmieten deutlich. Für viele eine Folge der Luxussanierungen.

Ob Westend in Frankfurt, Bogenhausen in München oder "Prenzelberg" in Berlin... diese Beispiele sind vielen schon seit Jahren bekannt. Inzwischen machen aber die Angebotsmieten nicht nur in den Top Lagen sondern auch in gehobenen und mittleren Lagen einen deutlichen Satz nach oben. Während Inflation für viele kein Thema ist und sich diese in den offiziellen Statistiken nicht wirklich bemerkbar macht, spüren Menschen, die sich derzeit nach einer neuen Wohnung umsehen diese sehr deutlich. Im Nordend in Frankfurt sind die Angebotsmieten in den letzten 4 Jahren um über 30% gestiegen. Im Prenzlauer Berg sicher mit einer ähnlichen Rate. Im Landesdurchschnitt gehen inzwischen ein Viertel des Nettoeinkommens für Miete drauf.

Gleichzeitig machen stark gestiegene Verkaufspreise für Wohnungen es für Normalbürger unmöglich in den eigenen vier Wänden zu leben. In den Top Lagen Frankfurts liegen die Preise über 6000 Euro pro qm, in mittleren Lagen bei 4000 Euro. Für junge Familien in deutschen Großstädten ist diese Entwicklung eines der meist diskutierten Themen. Gleichzeitig werden diese Effekte in amtlichen Statistiken nicht ordnungsgemäß dargestellt, weil dort in die Mietpreisentwicklung eben die Bestandsmieten, die teilweise schon vor 10 oder 20 Jahren vereinbart wurden, eingerechnet werden, nicht jedoch die Angebotsmieten, die für jemander der eine Wohnung sucht, jedoch relevant sind...

08:58 19.09.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Plissee

Sonne und Schatten! Privat: Zeitgeist und Lifestyle Blogger. Beruflich: Experte für Sonnenschutz bei Plissee-Experte.de (Kundendienst für Plissees)
Schreiber 0 Leser 0
Plissee

Kommentare