RE: Männer baggern wie blöde | 22.04.2013 | 13:21

Interessanter Artikel! Allerdings stecken da ein paar Halbwahrheiten und Beschönigungen drin.

Schweden ist Deutschland zwar um Längen voraus, was die Sexismusdebatte angeht. Wenn Schweden jedoch so gleichberechtigt und frei von Sexismus wäre, dann wären Karikaturisten wie Nanna Johansson arbeitslos, würden Blogs wie genusfotografen nicht existieren und "hen" hätte sich als neutrales Personalpronomen endlich in der schwedischen Sprache durchgesetzt . Fast zeitglich zur #aufschrei-Debatte tobte in Schweden die näthat-Diskussion in den Medien, die verbale Attacken gegen Frauen im Internet zum Thema hatte. Ja, auch Männer wurden angegriffen, jedoch ohne sexuellen Bezug. Ähnlich wie in Deutschland wurde die Diskussion umgekehrt und der schwedische weiße Mann als eigentliches Opfer in einigen Medien präsentiert. Die Minderheit, die Schweden als ein politisch korrektes „Scheißland“ bezeichnet, ist leider größer als der oben beschriebene Min Kamp-Leserkreis.