Anruf aus Griechenland

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Bei mir klingelte gestern das Telefon. Ich kam nicht schnell genug hoch und schaute in der Anrufliste nach, wer es war. Eine 030-Nr. ließ mich dann sofort vermuten, dass es es ein Freund aus Studientagen aus Griechenland war. Ich rief zurück.

Nach dem Privaten kam auch das Politische an die Reihe. Ich erzählte ihm von Medien, die hier schreben, dass wir den Griechen "die Luxusrente bzahlen müssen"

Er ist ein konservativer Grieche, der durchaus die Fehler im eigenen Land nicht übersieht. Wenn er ein Deutscher wäre, dann wäre er vermutlich wohl CDU-Wähler.

Natürlich sagte er zu der Sache mit den Renten sofort, dass es Quatsch ist. Er wies auch auf den Fakt hin, dass es sich um Kredite handelt, auf die Zinsen gezahlt werden müssen.

Natürlich bin ich nicht der Typ, der der so einem altem Studienfreund noch nicht einmal im Scherz so etwas sagen würde, "dass sie uns arm machen,"-die Griechen, wie es hier in sehr vielen Medien verkündet wird.

Ich versicherte ihm meine Solidarität und sagte , dass wir alle irgendwie Griechen sind. Das freute ihn und er meinte, dass ich Recht hätte.

Und sie sind es ja auch nicht, die uns arm machen. Es sind die Spekulanten die gegen Greichenland gewettet haben.

Wieder soll und muss der kleine Mann/ die klein Frau von der Strasse dafür die Zeche zahlen.

Im Fernsehen sprechen sie im Morgenmagazin in einer schon fast hetzerischen Sprache auf Bild-Niveau von den "Pleitegriechen".

Ich finde das nicht gut.

Was wäre dann Deutschland mit seiner Staatsverschuldung?

Die vorgestellten Einsparungen für Griechenland lassen mich erschaudern.

Der IWF bekommt einen neuen Patienten seine neoliberale Schock-Politik (Naomi Klein), dass die Spekulanten vorher mit ihren Wetten auf die Zahlungsungsunfähigkeit Griechenlands und der damit einhergehen Herabstufung bei den Ratingagenturen sowie der der daraus resultierenden Herabstufung der Kreditwürdigkeit des Landes vorbereitet haben.

Wenn die NRW-Wahlen vorbei sind ,wird man uns die "Grausamkeiten " für Deutschland vorstellen.

Das macht mir Angst.

Bundespräsident Köhler spricht schon von 10 mageren Jahren, die vor uns stehen.

Ich finde, dass das eine Beleidigung für alle Hartz-IV Empfänger ist!

Ich habe sehr grosses Verständnis für demonstrierende Griechen.

11:24 03.05.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 19

Avatar
sachichma | Community
Avatar
Avatar
Avatar
hibou | Community
Avatar