Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Als ich als dickes Baby mit pechwarzen Haaren zur Welt gekommen bin,

kam meiner Mutter der Name Bruno für mich in den Sinn.

Mein Kopf wurde im Kreißsaal puterrot

und ich war noch so jung, schon in höchster Not.

Ich wollte nicht mit dem Atmen beginnen

und meine Hebamme musste ich sich zu einem heftigen Klaps auf den Po besinnen,

so war es denn auch recht gut,

denn mein Überlebensinstinkt fasste nach dem Klatscher zum Atmen Mut.

Der Name Bruno wurde dann doch nicht als passend empfunden

und ich kam mit einem anderen guten Namen über die Runden.

Irgendwie hätte der Name des Problembären Bruno für mein Leben hingehauen,

aber ich kann auch zufrieden auf meinen eigenen Namen schauen.

12:55 19.12.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 4

Avatar