Eine menschlichere Welt

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Jer soll denken, was er denken will,

auch ich bin nicht still,

Nelioberal ist doch wohl am Ende,

eine Evidente Realität, doch wie gibt es eine Wende,

mit persönlichen Befindlichkeiten,

wenn wir uns endlos streiten?

Das glaube ich kaum,

die Community ist ein offner Raum,

in dem ohne Bann

jeder im Rahmen der Gesetze alle sagen kann.

Dem meisterfalk zum Gedenken

sollten wir alle bedenken

ehrlich miteinander umzugehen

und frei aufeinander zugehen.

Es ist auch nicht zu spät

für ein Minimum an Solidarität,

das dem Anderen nichts Böses unterstellt

und das das eigene Bewusstsein erhellt.

Auch mich ärgen manche Beiträge,

doch wäre es schräge

das zum Maß zu machen,

darüber sollten wir alle übereinander wachen.

Seien wir ehrlich und frei

sonst ist es mit der Chance des Projekts bald vorbei!

Uns geht es nicht nur ums Geld,

wir wollen eine menschlichere Welt!

So sollten wir uns respektieren,

bevor wir unsere Möglichkeiten verlieren.

Sonst bleiben nur die, für die Geld alles ist

und uns bleibt nur der Mist.

10:38 12.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare