Erste Frühlingszeichen

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Gestern ging ich durch die Stadt und ganz plötzlich lief mir unvermittelt der Frühling über den Weg.

Mein Herz pochte vor Freude, ihn endlich zu sehen.

Der Vorbote des Frühlings hatte kleine, aber sehr länglich goldene Ohren.

Er tauchte beben den Seifen in der Filiale einer Drogeriekette auf, die dort auch sonntags geöffnet hat.

Golden glitzerten die Ohren des großen Ankündiger des Frühlings, darunter der kleine süße Kopf eines Osterhasen ganz aus Schokolade in goldenes Staniolpapier verpackt.

Da so ein einsamer armer Schokoladenosterhase sich auch bemerkbar machen will, hatte er ein rotes Schleifchen um den Hals gebunden bekommen, an dem eine Glocke hing. Allerdings hörte man diese noch nicht, da diese ja nur klingelt wenn sie bewegt wird.

Den meisten Kunden war wohl allerdings noch nicht nach Frühling und sie ließen den armen Osterhasen im Regal stehen.

Ich auch so ein Ignorant, der es zwar ganz lustig fand diesen ersten Vorboten des Frühlings zu sehen, der aber von einem möglichen Kauf des Osterhasen aber doch einen sehr deutlichen Abstand nahm.

Da sei der Karneval vor, dass ich am siebten Februar einen Osterhasen kaufe, obwohl wenn ich an das diesjährige Motto des Düsseldorfer Karnevals denke, das "Jeck - we can " (WDR3) heißt, warum eigentlich nicht?

10:18 08.02.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 2