Ist das gerecht?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Diese Woche wurde einen Tag in der Bild-Zeitung in ihrem Aufmacher gefragt, ob es gerecht sei, dass Hartz IV erhöht würde und die Renten nicht?

Ich kaufe mir die Zeitung nicht, hatte das aber im Vorrübergehen gelesen.

Bei all meinem Bekenntis zur freien Meinungsäußerung in unserer Gesellschaft, kommt mir trotzdem die Galle hoch , wenn ich so was lese.

Das ist kein Widerspruch!

Es sind kaum deutliche Erhöhungen der Hartz-Bezüge nach dem Urteil vom Bundesverfassungsgericht zu erwarten, aber selbst die werden von Bild und Friede Springer noch politisch gegen andere vom Sozialstaat-oder was davon übrig geblieben ist-alimentierte Gruppen ausgespielt.

Es ist pervers die HartzIV-Opfer einer politisch gewollten Umverteilung mit so einer Frage an den Pranger zu stellen!

Fragen nach Gerechtigkeit lassen sich in einer Vielzahl stellen:

Bepielsweise ob es gerecht ist, wenn eine Vielzahl junger Leute heutzutage kaum noch wissen, was ein unbefristeter Arbeitsvertrag ist-geschweige denn einen zu besitzen?

Wenn mit den Hartz IV Empfängern eine grosse gesellschaftliche Gruppe einfach politisch gewollt zur Installierung eine Niedriglohnsektors in der BRD ausgegrenzt wurde und ob das gerecht ist?

Oder ob es gerecht ist, wenn Bild Menschen vorverurteilt und an den öffentlichen Pranger stellt ?

68 hat in der Gesellschaft viel erreicht und ein bleibender Verdienst der 68er wird es sein nach dem zweiten Wekltkrieg in Deutschland einen überfälligen sozialen Modernisierungsschub und Reformenschub in Deutschland in Gang gebracht und auch gesellschaftlich in vielfältigen Formen installiert zu haben.

Die 68 er haben auch gegen die Bild-Zeitung gekämpft. Da haben sie keinen Erfolg gehabt und Politiker aller Parteien und Prominente machen heute ganz selbstverständlich wie einst das gehobene Bürgertum des 2ten deutschen Reiches (1871-1918) vor den jeweiligen Kaisern artig ihren Diener und geben sich in und bei Bild ganz staatstragend.

Die Reichweite der Bild-Zeitung muss wohl unwiderstehlich verlockend wirken und jeder Politiker und Prominente hofft dabei trotz aller Fragwürdigkeit der Inhalte der Zeitung das Beste für seine Interessen raus zu schlagen.

Und Bild schlägt mit seinen Schlagzeilen auf die Hartz IV-Empfänger, dann später wieder mal auf die Rentner, dann auf jugendliche Straftäter und auf so viele Andere ein, die sich gar nicht oder kaum da gegen wehren können.

Ist das gerecht?

Ja, ja, eine grechte Welt kann ich mir auch vorstellen. Darin hat aber die Bild-Zeitung in ihrer heutigen Form nichts zu suchen!

21:39 05.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 14

Avatar
hibou | Community
Avatar
hp-horn | Community