"Korf erfindet eine Mittagszeitung"

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

"Korf erfindet eine Mittagszeitung,

welche, wenn man sie gelesen hat,

ist man satt.

Ganz ohne Zubereitung

irgendeiner anderen Speise.

Jeder auch nur etwas Weise hält das Blatt."

Aus:

Hans Traxler,Mein Morgenstern, Insel Verlag ,Frankfurt am Main und Leipzig 2005

Nr.1270, Expl.-Nr.822, S.26

Die Texte aus dem zitierten Buch folgen der Ausgabe Christinan Morgenstern,

Gedichte in einem Band, hg.v. Rainhardt Habel, Frankfurt am Main und Leipzig:

Insel Verlag 2003

Anmerkung:

Ich habe mir diese diese kleine Kostbarkeit heute in einem Antiquariat in der Mayerschen Buchhandlung in Essen-Mitte gegönnt, dass noch bis zum 22.1.10 geht.

Auf der Seite 27 ist eine vielleicht mit etwas all zu bissigem Humor versehene Zeichnung von einem Kellner un einem Koch abgebildet, beide noch ihr Arbeitswerkzeug im Arm, die sich im Restaurant vor lauter Verzweiflung an der zweiarmigen Deckenleuchte aufgehangen haben.

Darunter ein Boheme mit Spitzbart und einer Zigarette mit Spitze der interessiert in seine aufgebätterte Zeitung guckt. Neben ihm ein Glas Wasser auf dem Tisch, sitzt er vor dem Sichtschutzvorhang an der frontseitigen Glasscheibe des Lokals.

Die beschriebenen Zeichnung stammt vom Morgenstern-Illustrator Hans Traxler, der am Ende meiner kleinen Kostbarkeit den Lebensweg von Christian Morgenstern kurz beschreibt und Hinweise zu seiner Bildsprache als Illustrator gibt.

Für das von mir beschriebene Bild auf S.27 des Buches gibt Hans Traxler auf S.61 des oben zitierten Buches an, dass es für den Leuchter,"an dem die Opfer von Korfs Mittagszeitung hängen" ein Vorbild im Cafe Sperl im Wiener 6.Bezirk gibt.

(Es ist ist wirklich vom Zeichenstil her nur eine lustige Karikatur, mit ziemlich bissigem Humor, der meines Erachtens die Würde der Menschen wahrt und einfach ein Schmunzeln oder Lächeln auf das Gesicht der Betrachterin/ des Betrachters zaubern will. ;O))

Der nachfolgende Link vetieft das bildnerische Können von HansTraxler am Beispiel seiner Ausstellung im Sommer 2001 in Kassel.

www.caricatura.de/Kassel/archiv/traxler/index.htm

14:14 18.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 2