Mein Community-Blues

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Meisterfalk ist weg.

Ich finde das sehr schade.

Ich weiß nichts über die Beweggründe, bin aber schon traurig deswegen.

Andererseits ist es sein gutes Recht wegzugehen, wenn er nicht mehr bleiben mag!

Ich hatte mich schon am 13.02.09 angemeldet , bin aber erst ein paar Monate später aus Frust über die Sprüche von Münterfering in Bezug auf Hartz IV aktiv geworden.

Das hat gut getan.

Das erste Halbjahr 2009 hat das Alles mit der Community etwas unklar auf mich gewirkt und ich hatte nicht die Lust mich auf die Community einzulassen.

Bei den ersten Blogs habe ich gedacht:

"Kann`ste ja mal schreiben und dann löscht es wieder, wenn es nicht läuft."

Mittlerweile hat der Herausgeber J. Augstein den Kompromiss angeregt, das ein Nutzer sich deaktivieren lassen kann, aber die Blogbeiträge stehen bleiben.

Ich habe zu gestimmt, möchte dafür aber auch schreiben können was ich will, solange ich mich an díe deutschen Gesetze im Rahmer der Meinungsfreiheit nach dem Grundgesetz halte!

Und wenn ´s mal eben der Versuch eines Gedichtes ist, dann ist es eben so!

Jeder hat die Möglichkeit in den Kommentaren seinen Frust und seine Kritik direkt bei der Bloggerin oder dem Blogger los zu werden.

Alle Beiträge sind wichtig!

Die Entwicklung der Community ist wichtig!

Streit und Rückschläge und das Fortgehen von Bloggern werden auf die Dauer wohl unvermeidlich sein und immer wieder mal vorkommen.

Ich möchte nicht zwischen wichtigen und unwichtigen Bloggern differenzieren.

Jede(r) Blogger(in), jede(r) Kommentator(in) und jede(r) Leser(in) ist wichtig.

Selbst wenn Unsinn geschrieben wird, was bei den sehr vielen hochqualifizierten Beiträgen meiner Meinung nach eher selten der Fall ist, kann mann daraus sehen wie die Positionen sind und wie reagiert wird.

Ich möchte ohne Bedingungen und Frust bleiben, selbst wenn es mich euromäßig was kosten sollte, worauf ich natürlich auch nicht gerade scharf bin, aber ich halte es ohne Wenn und Aber für ein gutes Projekt!

Es lohnt sich und macht Spaß!

17:24 11.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 21

Avatar
rainer-kuehn | Community
Avatar