Poetischer und anderer Groessenwahn

Trump Poesie und Egomanie sind unterschiedliche Dinge,aber einmal hat mich Trump trotzdem ganz poesiegomanisch gemacht.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wenn Trump ein auf US- Praesident tut,

kann ich auch ein Gedicht machen.

Wenn jemand sagt,

dass mein Gedicht scheisse ist,

zaehlt das nicht.

Ich sage dann,

dass es eine

alternative Qualitaet hat.

Das muss dann reichen.

Eigentlich bin ich ja,

was das Selbstbewusstsein angeht,

die Antipode von Trump.

Jetzt sage ich aber :

Inhalt.

Form.

Versmass.

Wen interessiert das schon?

Ich bin einfach gut

und genial.

Dass alle,

die was davon verstehen,

mir das nicht glauben,

interessiert mich nicht!

Wen interessiert schon

das Geschwaetz

von Ignoranten?

Das sind doch alles

Besserwisser!

Ich bin beruhigt.

Der Erde geht es gut,

sagt Trump

und kuendigt das

Klimaschutzabkommen..

Mein Dichtertraum

zerplatzt daraufhin

als Seifenblase.

Ich bleibe

dann doch

lieber

Trumps

menschliche Antipode.

13:36 02.06.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare 51

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Dieser Kommentar wurde versteckt
Der Kommentar wurde versteckt