Wahlkampflichtblick an der Ruhr!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Gestern habe ich Gegor Gysi auf dem Essener Kenedyplatz kurz nach 15:00h zum Wahlkampf sprechen gehört. Also mich hat das überzeugt. Wenn ich noch gewisse Zweifel hatte , sind diese seit gestern ausgeräumt.

Der redet wirklich Klartext. Da werden sich keine Hintertürchen offengehalten, sondern es wird gesagt, was anliegt. Mindestlohn, Abschaffung von Hartz IV und raus aus Afghanistan, um nur einige der wichtigsten Punkte zu nennen. Sehr pointiert vorgetragen, wurden dazu noch die wichtigsten Zahlen der Erkenntnis offen gelegt.

Für mich war es der schönste Tag in diesem Sommer. Es war schön sonnig, aber nicht zu warm gewesen.

Ein strahlender blauer Himmel über der Essener Rheinprovinz-so sehr man sich hierzulande auch gerne für Welstadt hält- rundete das Wahlkampferlebnis ab.

Sogar ein Highlight konnte ich noch draufsetzen. Ich holte mir "Gespräche über Gott und die Welt" von Schwarzkopf & Schwarzkopf. Herr Gysi signierte mir nach dem Ende der Veranstaltung das Exemplar persönlich. :-)

Das sind so Minuten von denen ich mich gar nicht trennen mochte und so nutzte genoß ich noch die Musik einer sehr starken Rollig-Stones Revival-Band, bis die Veranstaltung offiziell geschlossen wurde.

Leider landet man dann irgednwann auf dem Boden. Auf dem Rückweg über die Kettwiger Straße tappte ich dann in die vielen Stände der CDU-Power des Stadtverbandes Essen. Diese Volksmusik aus Tropeten gefiel mir einfach nicht so gut an und schnell flüchtete ich beschleunigten Schrittes nach Hause.

08:10 22.08.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

poor on ruhr

Vielseitiger interessierter Arbeiter und ziemlich stark in die in die in aller Welt bekannten Pandabären vernarrt. 🐼
poor on ruhr

Kommentare