Andreas Potzlow

Freier Fotograf und Journalist aus Berlin.
Schreiber 0 Leser 2
Andreas Potzlow
RE: Urheberrecht gilt auch für Verfassungsschutz | 10.04.2014 | 14:45

Siehe hier, nicht das erste mal von VS Behörden:

http://potzlow.noblogs.org/2013/01/17/abmahnung-gegen-vs-berlin-erfolgreich/

RE: Ecke Lausitzer Straße | 14.02.2013 | 11:30

ähm, ja... Auf deine Frage...

"Familie Gülbol hat das heute verloren." - Ich denke die Familie hat das gerade nicht verloren, im Gegenteil, die sozialen Verbindungen hat sie dazugewonnen. Oder anders, Solidarität.

Und das ist auch einer der Schlüssel, die du vielleicht auch anwenden kannst, zum einen ist es schön das du zumindest darüber schreibst was du in deiner Umgebung mitbekommst, aber der wirkliche Schlüssel um sich eben gegen so etwas zur Wehr zu setzen ist eben eine lokale Vernetzung und aus dem unbeteiligten zuschauen was da so bei den Nachbarn abgeht, auf eine aktive Position zu wechseln.

Wenn die Mietpreise in deiner Umgebung halt weiter ungebremst nach oben springen und den Teil übersteigen den du für Miete eingeplant hast, betrifft es dich direkt. Das ist jetzt keine Magie und neue Erkenntniss, aber viele die vielleicht noch vor einiger Zeit unbeteiligt eher über solche Meldungen drüberweg gelesen haben, merken, dass sie im Grunde in der Warteschlange bereits stehen. Nur halt der Platz wann sie dran sind, entscheidet das Einkommen.

RE: Stand Aaron Swartz in Kontakt mit Assange? | 22.01.2013 | 11:32

Ich versteh deine Reaktion. Meinst du das Wikileaks aus PR Gründen sich an so eine tragische Geschichte einfach ranhängen würde?

Die Frage der Reaktionen weltweit interpretiere ich allerdings anders, dass die Emotionen so massiv sind, zeigt das es ein sensibles Thema ist und es hier anscheint von Aaron eine Vision gab, in der sich viele auch wiederfinden.

RE: Journalismus verdient es bezahlt zu werden | 24.11.2012 | 08:25

Natürlich konsumieren nicht alle die ein Smartphone in der Hand haben Zeitungen. Aber es ist ein wesentlicher Teil, denn auch wer Twitter oder Facebook konsumiert, klickt meist Artikel an, die in der Timeline von anderen empfohlen werden. Das ist ja bei vielen Nachteilen auch einer der wenigen Vorteile, das soziale Teilen von Interessen und Hinweisen.