JEREMY CORBYN: "The Last man standing" ... !

Jeremy Corbyn, GB, Labour "Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht." (Abraham Lincoln)
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Kurz erklärt:

Jeremy Corbyn wurde vor ca. 10 Monaten mit überwältigender Mehrheit der Parteimitglieder (ca. 60% - mehr als Blair jemals zuvor erhielt) als Vorsitzender der Labour-Partei gewählt.

Das Ergebnis passte schon damals den "Blair_ites" (devote Anhänger von Tony Blair) nicht und wie sich jetzt herausstellte, begannen sie bereits unmittelbar nach seiner Wahl, infame Intrigen gegen ihn zu schmieden. Was fehlte (ich hab die letzten beiden Wochen die britische Presse als "Propagandamaschinerie" - allen voran The Guardian! - kennengelernt) war ein Anlass, um geschlossen gegen ihn aufzutreten.

Der Brexit war dieses Ereignis und man beschuldigte ihn, sich nicht voll und ganz für ein REMAIN eingesetzt zu haben - und baute darauf, die an Einfältigkeit und Armseligkeit nicht zu toppende These auf:

- er wäre nicht imstande Labour zu führen . . .

- und deshalb haben 172 : 40 MP`s (Abgeordnete) gegen ihn vor ca. 2 Wochen votiert, einen echten fiesen Putsch inszeniert.

Und - was sagen die Fakten?

Wir wir alle wissen, geht es bei einer Intrige nie um die Tatsachen, denn dann müssten sich alle "Verräter" ja vorhalten lassen - dass sie nur wegen ihrer erbärmlichen Machtgeilheit, diesen Coup inszenierten. Natürlich gehts auch um viele Pfründe, die man sich so über die Jahre "angedienert" hat.

Tatsache ist, dass Jeremy Corbyn seit seiner Wahl

- die Anzahl der Mitglieder von um die 200.000 auf nahezu 600.000 steigern konnte,

- mehr als 120.000 davon traten allein seit dem Brexit seiner Partei bei,

- beim Brexit ca. 63% REMAIN_Stimmen ergattern konnte, nur 1%punkt hinter der SNP - die Tories, die diese Idee auf ihre Agenda schrieben, sind die wahren Verlierer, da nur ca. 44% für einen Verbleib in der EU votierten,

- auch bei den By-Elections siegte, wenn auch nur knapp, als auch den BGM von Londen gewann,

- bei allen Gewerkschaften als die klare Nummer 1 gilt - und ohne diese wohl kaum ein anderer Kandidat, eine Chance hat, ihn auszuhebeln.

Seine Grass_root_Bewegung - Momentum - ist ein feines Beispiel, wie man Menschen an der Basis wieder für sozialdemokratische Werte begeistern kann. Die meisten Neueintritte sind junge Menschen unter 30 Jahren.

So weit - so gut: aber was dann?

Allein aus seiner Performance kann man Corbyn keinen Strick drehen - und so wurde eben der Putsch über seine "angeblichen, nicht vorhandenen Führungsqualifikation" angeleiert. Mr. Clusky, Sekretär der größten und mächtigsten Gewerkschaft stellt sich voll hinter Corbyn und liess die "Intriganten" wissen, dass eine erneute Wahl n u r mit einem neuerlichen Antritt des zuvor so überwältigend bestätigten Vorsitzernden - Corbyn - zu machen ist.

Am Mittwoch kam auch der Clichot-Report nach mehrjähriger Recherche heraus, der Blair total entlarvte und ihm explizit vorwarf, sicher nicht alle denkbaren und möglichen dimplomatischen Mittel ausgereizt zu haben, um den Irak-Krieg 2003 zu vermeiden.

Pech ist auch, dass einige der Blair_ites, die gegen Corbyn auftreten, als PRO-Stimmen zum Krieg völlig o h n e Not aufscheinen. Deswegen, so die nicht von der Hand zu weisende Vermutung, dieser schnelle Putsch gegen Corbyn, um ihn so rasch wie möglich los zu werden.

Abgerechnet wird zum Schluss!

Aber die hörigen Anhänger des "Blairism" geben nicht auf und so wird eine Frau - Ms. Eagle - gegen Corbyn antreten. Dieser Entscheidung ging ein Hickhack voraus, wer denn der chancenreichere Kandidat sei - wobei alle Befragungen in den Ländern eine große Zustimmung für Corbyn signalisieren.

- - - - -

Vor genau dieser Sachlage, diesem 2-wöchigem Intrigantenstadl der inferioren Art . . . sprach Jermy Corbyn vor ca. 100.000 Menschen bei der jährlichen - und auch auf europäische Massstäbe bezogenen - größten Gewerkschaftskundgebung:

hören Sie einfach mal hinein . . . gerne auch immer öfter und lassen Sie Corbyns Worte an ihrer sozialen Seele abtröpfeln.

Genuss garantiert.

https://www.facebook.com/Channel4News/videos/10153878704336939/?pnref=story

18:07 10.07.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Pregetter Otmar

Prom. Ökonom, Uni-Lektor, Buchautor. Mein Credo: gute Recherche + griffige Kritik = Lesenswert.
Pregetter Otmar

Kommentare 45

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar