Gegen die Wand: Europa braucht den Untergang

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wir sollten Europa gegen die Wand fahren, bevor Deutschland pleite geht. Zu diesem Zweck wäre es ideal, wenn die Linken in Griechenland irgendwie eine Koalition zustande brächten. Denn Linke können nicht wirtschaften. In Null Komma Nix wäre das Land pleite, die Nachbarn verärgert, die Amis glücklich. Neuwahlen würden das rechte Spektrum an die Macht bringen und alles ginge seinen Weg. Noch einen Vorteil hätte der Euro-Crash: Die inszenierte Verantwortungslosigkeit Griechenlands würde Deutschland endlich aus seiner Erbsünde entlassen, -ja vielleicht würden dem Vasallenstaat BRD sogar Eier wachsen! Es wäre Europa zu wünschen. Denn ohne Deutschland gibt es keinen Aufschwung, keine Kultur, kein gar nix.

Europa und der Rest

Der Westen ist Deutschland. Und er war nie mehr als das. Die USA ist in diesem Gefüge nur das missratene Kind der Europäer, das eines zeigt: Kultur lässt sich nicht exportieren. Die Welt ist nicht am Deutschen Wesen genesen. Die Globalisierung ist gescheitert. Gleichheit und Vielfalt ist eine Utopie. Das wissen alle Kulturnationen: Allen voran Indien, als unser bester Freund. Deutschland muss endlich seinen legitimen Anspruch auf Führung stellen. Wäre Qualifikation ein Kriterium, wäre das längst der Fall, und die beiden Weltkriege hätten wir uns auch erspart. Irgendwie hat es die USA verstanden, das zu verhindern. Grundzug des Versailler Vertrages war dann auch nicht Verständigung, sondern Schaffung von Konflikten. Und die halten bis heute an. Gegessen ist die Sache damit nicht.

Frieden ist die Unterbrechung von Kampfhandlungen. Der Krieg geht weiter.

Vor Gegenwind eines Hegemonialanspruchs muss sich Deutschland nicht fürchten. Die ganze Welt ist abhängig von Deutschland, nicht kurzfristig, sondern prinzipiell. Ohne deutsches Wissen geht weltweit nix. Der Euro wäre längst gescheitert, und mit ihm das entuferte Wahnsinnsprojekt Europäische Union, oder sollte ich sagen: Die Geiselhaft Deutschlands? Es gibt keine Union. Und es hat sie nie gegeben. Wach auf Deutschland, du leidest am Stockholm Syndrom! Wenn du "Nein" sagt, steht die Welt still. Es ist Zeit, dass die Besseren gewinnen. Und die Besseren sind wir. Bevor sich das allerdings im kollektiven Bewusstsein durchsetzt, braucht es den Untergang. Damit Deutschland besser heute als morgen wie Phönix aus der Asche steigt -frei und eigentümlich.

12:46 23.05.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

sub.stancial

Kolumnist, Publizist, freier Autor, Netzwerkaktivist
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 8