Problembaer

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Ein Hoch auf den Indie-Rap | 14.08.2013 | 16:21

http://www.youtube.com/watch?v=lH04JwTAREE

RE: Ein Hoch auf den Indie-Rap | 14.08.2013 | 16:07

Ja, es gibt ihn noch, den guten deutschen HipHop... Man muss nur danach suchen!

http://www.youtube.com/watch?v=2AZ1y2CJFjQ

RE: Wann endet diese Erpressung? | 08.01.2013 | 20:10

Was soll dieses ganze Volk hier Volk da!?

Wieso kann man sich nicht einfach darauf einigen, das jedes menschliche Individuum, sofern mündig genug eine gewisse Verantwortung und Pflicht hat dafür sorge zu tragen, das so etwas wie der Holocaust nicht wieder vorkommt. ganz egal ob nun Deutscher, Engländer, Japaner, Israeli oder was weis ich wer?

RE: Zeit zum Umdenken | 19.12.2012 | 22:52

@Benjamin von Brackel

Das ist allerdings war!!!

Im Affekt kann so manches passieren und dann ist es besser so mancher Hitzkopf trägt keine Schußwaffe bei sich.

Um nicht mißverstanden zu werden:

Ich bin bestimmt kein fan der Waffenlobby und froh darüber nicht mit von bis an die Zähne bewaffneten Leuten umgeben zu sein. Ich würde so ein Ding auch nicht zu Hause haben wollen.

Wenn ich mir aber die Entwicklung in den USA so anschaue, sprich patriot act, massenarbeitslosigkeit, Demonstranten die man brutal niederknüppelt, dann frage ich mich ob die Regierung nicht einfach nur Angst um ihr Gewaltmonopol bekommt. Dafür würde auch ein gezieltes Verbot, ausgerechnet von Sturmgewehren sprechen. Ein Verbot der wesentlich weiter verbreiteten, weil billigeren, Handfeuerwaffen fände ich naheliegender. Auch weil diese sich leichter verstecken und irgendwo hineinschmuggeln lassen.

Das mag alles völliger blödsinn sein, aber der Gedanke kam mir halt.

Vielleicht liegt der US Regierung auch plötzlich das Wohl ihrer Bevölkerung am Herzen. Schön wäre es ja...

RE: Zeit zum Umdenken | 19.12.2012 | 09:46

Kranke Gesellschaften produzieren kranke Menschen. Da hilft auch kein Waffen verbot. Man erschießt doch keinen nur weil es Waffen gibt!

RE: Um der Staatsräson willen | 05.12.2012 | 23:18

Was wieder alles in Merkels gesabbel hineininterpretiert wird. Es ist ja nicht so als würde sie, die Regierung, oder wer auch immer wirklich etwas gegen Netanjahus Siedlungspolitik unternehemen... So im Sinne von, "ich mach jetzt mal was dagegen". Sie redet halt! Ein bischen Kasperletheater für die Israelkritische Volksseele. Mehr nicht. Ich vermute der Netanjahu wird schon wissen was er an der Angie hat. Uneingeschränkte Solidarität, U-Boote und so... Den kleinen Auftritt gönnt er ihr!

RE: Kollektives Versagen | 04.12.2012 | 20:33

Sie wissen ja wie sowas läuft Herr Springstein. Wer Dreck am Stecken hat macht zur Not einen auf Dumm. Klappt immer. Politik, Medien, Verfassungsschutz (NSU-Akten "hust")

RE: Wie Ratten in einem Käfig | 20.11.2012 | 20:00

@ Freddy

Gut, kann man so sehen und auch so sagen.

Mit der gleichen Logik kann man das anders herrum aber genau so sehen, schließlich sind auch viele Israelis erwachsen und mündig.

RE: Wie Ratten in einem Käfig | 20.11.2012 | 19:04

@Freddy Schlimm

Dann sind das alles Masochisten in Gaza?

RE: Neue Achse des Guten | 07.11.2012 | 14:30

Mich wundert ja etwas wie viel Wert diesen Wahlen immer noch beigemeßen wird. Gewonnen hat die Wahl Goldman Sachs und die Bankenmafia. Wie eigendlich jedes mal. Also alles beim Alten!