Fahrt durch die Institutionen

Forschungsbedarf In Archiven, Bibliotheken und privaten Sammlungen steckt viel Radfahrerwissen. Wer machts wieder öffentlich?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wann bestand der Verband der Innviertler Radfahrer? (im Logo: viel regionales Handwerk!) Was wissen wir über den Schwarzwälder Radfahrer-Verband, den Pommerschen Radfahrer-Verband und was über die Sport-Ausstellung in Hamm/ Westfalen 1897 (vgl. Titel von Radlerin und Radler)? Gab es nach der I. Radtouristischen Ausstellung 1897 in München ein zweite? Wer weiß mehr über den Hessisch-Nassauischen Radfahrer-Bund? Wer kennt historische Beschreibungen heutiger Fernradwege, Radwanderrouten, Radfernrouten, ... ? Wieviel lässt sich für Wikipediatexte über diese "Diversen Verbände" herausfinden? Und wer war Theophil Weber? Wie funktionierten die privaten, geschäftlichen und gesellschaftlichen Verquickungen Verbindungen zwischen Medienunternehmern (Verlage) - und anderer bürgerlicher(?) Berufe - und den Radfahrerbünden? In welchen anderen Ländern gab es die Literaturgattungen "Tourenbuch für Radfahrer", Radfahrer-Zeitung und "Radfahrer-Karte" auch (und inzwischen digitalisiert)?

Wer hat noch Fragen? Und wen interessiert das?

Fahrt durch die Institutionen!

09:54 04.08.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Radfahrerwissen

Jens Bemme || Veloimker: Tourenbuch- und Fernwehforschung – alte und neue Gemeinschaften. - CC BY 3.0 de -
Radfahrerwissen

Kommentare