Rael

Der Künstler begeht nie einen Mord, er ist feige und schlaff. er kriegt noch nicht mal mit, dass Frühling ist. - Alina Vituchnovskaja
Schreiber 0 Leser 2
Rael

Meine heutige Panikattacke

Psychedelische Kolumne Wir müssen uns darüber im Klaren werden, dass Cannabis unser Freund ist. Aber übertreibt es nicht, sonst löst ihr euch auf! Oder wollt ihr das? Nun, dann nur zu!

Deutschland erwachen !!!11!!!elf

Rede Sprache ist ein Machtinstrument. In einer Zeit, in der jeder schnelle Lösungen, basierend auf absoluten Fakten sucht, finde ich es spannend, klare Grenzen aufzulösen.

Flüchtlinge bedrohen unsere Monokultur!

Flüchtlinge Willkommenskultur ja! Asylanten ja! Flüchtlinge ja! Humanismus ja! Freiheitlichkeit ja! Entspannung ja! Cannabis ja! ABER bitte nicht so verkrampft analytisch!

Der IS und ich

Cannabis Von all den Möglichkeiten, die wir haben, unsere Gesellschaft zu gestalten, halten wir psychedelische Drogen zu Unrecht für ungeeignet. Eine Polemik.

Der kleine (SPD)Mann wird's niemals verstehen

Nachruf Die kleinen Leute laufen auch diesmal vertrauensvoll gegen die Wand. Das GroKodil wird wieder lüstern schmatzen und am Ende wundern sich wieder alle über seinen Appetit

Die Linke und der rechte Gott in der Kita

Religionskritik Lose Gedanken über die Idee der NRW Linke, den Martinstag umzubenennen, damit niemand diskriminiert wird

Erste grünnationale Koalition auf Länderebene

Satire - 2019. Thüringen macht es vor. Die Grünen und die NPD feilen am politischen Fahrplan für die kommenden fünf Jahre. - Eine Zukunftsvision.

Wolle mer se reinlasse?

Flüchtlingspolitik Es ist cool, sich über Gutmenschen aufzuregen. Und es ist noch viel cooler, harte politische Forderungen zu stellen. Ich bin ein Mann aus dem Volk. Meine Meinung zählt!

Die Ideen der Linken sind vorallem langweilig

Ideologiekritik Die kritischen Gedanken des kolumbianischen Philosophen Nicolás Gómez Dávila (1919-1994) über Demokratie und Linke und Reaktion erzeugen in mir ein ganz neues Lustgefühl.

Ein Dieb ist besser als ein Occupy-Hipster

Polemik Wenn Kapitalismus-Kritik eine Hipster-Party ist, sollte man seinen Ekel nicht unterdrücken.