rago42

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Words, Don Camisi | 03.01.2014 | 18:44

Da denkt man nach lesen des Artikels: Sehr gut geschrieben, sehr gut erklärt, da kann doch keiner mehr...........

Und dann kommen sie doch wieder aus allen Löchern gekrochen.

RE: Den Teufel im Tank | 02.01.2014 | 11:12

Ansonsten empfehle ich denjenigen die virtuoses "rumgegniedel" nicht so mögen, mal bei Seasick Steve reinzuhören

RE: Das haben Sie wirklich toll gemacht | 30.12.2013 | 09:27

Die Herbstmeisterschaft? Ja, in der Narrativen Kreisklasse vielleicht.

Das war grauenhaft. Die Geschichte schlecht konstruiert, die Dialoge meist hölzern bis bräsig

Herr Dell, eine Schauspielerin, in deren Gesicht vieles möglich ist? :-)

RE: Ganz unten | 07.12.2013 | 09:04

Mist, oben fehlt noch was: r, e, a

RE: Ganz unten | 07.12.2013 | 09:01

"Kann man tiefer sinken als bis auf den Krimi?"

Ich frage mich, ob jemand, der solche Sätze schreibt, als Rezensent ernst genommen werden will?

Will der Rezensent gleich in de ersten Zeile klar machen, dass in den weiteren keinrlei literarische Kenntnisse und Kriterien zu erwarten sind?

Ich weiß es nicht, empfehle dem Rezensenten aber mal einen Blick in die Krimis von Jean Clude Izzo, Jan Seghers oder Wolf Haas zu werfen.

RE: Get Off Of My Cloud! | 28.11.2012 | 10:35

Da ist zum einen das Abkassieren von Kindergärten, die Erzieherinnen trauen sich teilweise nichtmal mehr zum St.Martinstag Lieder zu singen.

Dieser unglaubliche Unsinn wird nicht wahrer, je öfter man ihn wiederholt. Im Kinderarten meiner Kinder wurde sowohl dieses Jahr als auch letztes Jahr völlig angstfrei gesungen.

Zum besseren Verständnis empfehle ich, dass sie den von ihnen verlinkten Text zuende lesen (vor allem das letzte Drittel).

RE: Ich bin gut | 10.09.2012 | 12:13

Kann man irgendwo nachlesen, welche Qualitätskriterien auf den Tatort anzuwenden sind?

Ich verstehe es immer noch nicht, wie so ein schlechter Tatort, wie der gestrige von vielen als so gut empfunden wird.

Die Anzahl schlechter/dämlicher/hölzerner Szenen war unglaublich.

Auf welchem Polizeirevier in Deutschland kommt man einfach so ungehindert in den Zellentrakt?

Wäre nicht Axel Milberg gewesen, man hätte es nicht bis zum Ende durchstehen können.

RE: Widerstände und Tauchtiefen | 09.08.2012 | 07:32

Nullzeit habe ich leider noch nicht gelesen (ist aber schon bestellt).

Für mich ist Juli Zeh eine der Besten.

Spieltrieb und Schilf gehören zu den herrausragenden Romanen der letzten 15 Jahre. Gerade die recht barocke Sprache (neben einem grandiosen Plot) hat mir an Schilf so gefallen.

RE: Fallbericht - esoterisches Polytrauma | 05.06.2012 | 15:34

"Eine gelungene Kampfsatire, die durch ihre Übertreibungen lachen macht."

Nun, dieser Fall mag von Merdeister erfunden worden sein, aber übertrieben hat er nicht.
Einen erschreckend ähnlichen Fall habe ich gerade im Bekanntenkreis erlebt.
Die Symptome waren diverse Magenprobleme (Schmerzen; Übelkeit Völlegefühl). Zwei Jahre ist die Patientin (selbst Heilpraktikerin) von Heiler zu Heiler gerannt, ohne dass geholfen werden konnte.
Nach zwei Jahren dann endlich der Gang zum Allgemeinmediziner, der ein Magengeschwür diagnostizierte und entsprechende Medizin verschrieb. Die Beschwerden verschwanden recht bald.

Die Patientin ist übrigens eine kettenrauchende starke Kaffetrinkerin - aber das hat ihre Heilpraktiker Kollegen scheinbar auch nicht auf die richtige Fährte geführt.

RE: Weltskeptikerkonferenz - Alternativmedizin II | 24.05.2012 | 21:02

Nashira schrieb.

"Aber es bleibt Ihnen frei, es nicht zu glauben, wissen, erkennen, erleben oder zu akzeptieren... je nachdem!"

Sie werden lachen, ich habe so zwischen 25 und 35 verschiedene Homöophatische Mittel plus Schüssler Mineralien,Bachblüten Notfalltropfen usw. bei mir zu Hause.
Seit Jahren verabreiche ich (oft täglich) homöophatische Mittel (nach Anleitung durch meine Frau).

Glauben sie mir.

Homöophatie ist Voodoo. Punkt. :-)