Der Untergang

Versagen der Aristokratie Wir brauchen einen totalen Systemwechsel hin zu einer wahren Demokratie der Bürger!
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wir stehen am Vorabend einer Katastrophe! Im Volk rumort es, denn viele Menschen spüren immer mehr, dass die Politiker, die Lobbyisten und die Finanzoligarchen sich von den Bürgern isoliert haben! Frau Sibylle schreibt im SPIEGEL: "Es scheinen gerade zwei Lager aufeinanderzuprallen, unerbittlich, unversöhnlich. Die einen, die von einer Erde träumen, die nicht mehr ungerecht ist. Und die anderen, die es sich in ihrer Vorherrschaft bequem eingerichtet haben." Die Mächtigen hass...en ihre Bürger, das taten sie wohl schon immer. Es ist wohl der Neid, der Neid auf die Unabhängigkeit des Volkes. Die Politiker riechen nicht ihren Untergang, sondern den Gestank ihrer zerfallenden Körper und ihrer scheinbar ewig währenden Macht. Sie reagieren hilflos und regieren an den die Bürger bewegenden Themen vorbei. Sie glauben allen ernstes, sich mit ein paar Zirkusnummern über die Runden retten zu können, fürchten sich aber vor den wichtigen Themen, die das Volk bewegt. Niemand wollte oder konnte den Bürgern begreiflich machen, warum die Menschen der von uns ausgebeuteten und mit Krieg überzogenen Länder zu uns flüchten. Stattdessen diskutieren sie über höhere Zäune und die Abschaffung des Taschengeldes für Flüchtlinge. Niemand begreift, dass es einen ursächlichen Zusammenhang zwischen der Kriecherei vor den Blut - Despoten, den Waffenexporten und den Flüchtlingen gibt. Niemand will erkennen, dass der Fremdenhass eben nicht durch die freie Meinungsäusserung gedeckt ist, sondern die Vorstufe zum Nationalsozialismus ist, den es mit den bestehenden Gesetzen gegen Volksverhetzung und Terrorismus zu bekämpfen gilt. Niemand will erkennen, dass unser viel gepriesener Wohlstand auf dem Rücken der Armen dieser Welt errungen wurde. Niemand will begreifen, dass man dem Volk kein geheim verhandeltes Freihandeslabkommen überstülpen kann, das den Bürgern seine Rechte nimmt. Niemand will begreifen, warum plötzlich Russland unser Feind sein soll, während die USA sich in der Welt als Vebrecherstaat aufführt. Das alles aber ist keine Demokratie der Bürger, sondern die unzulässige Machtergreifung einer kleinen Polit - Aristokratie aus zahmen Marionetten der Lobbyisten. Da ändern auch Scheinwahlen nichts! Was die Länder Europas brauchen ist ein kompletter Systemwechsel hin zu einer wahren Demokratie der Bürger. Rainer Kahni

13:02 22.08.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Rainer Kahni

Rainer Kahni besser bekannt unter dem Namen Monsieur Rainer ist Journalist und Buchautor. Er ist Mitglied von Reporters sans frontières.
Schreiber 0 Leser 13
Rainer Kahni

Kommentare 18

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar