Ralf - Spanien

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Penner und Gammler | 13.02.2013 | 12:29

Bei dem Kommentar zu gearbeiteten Stunden wurden leider die vielen ländervergleichenden Studien über die Effizienz der geleisteten Arbeit pro Stunde nicht berücksichtigt. Und da muß man sagen, dass dies in Spanien 2 Paar verschiedene Schuhe sind. Die Stunden, die man hier am Arbeitsplatz verbringt (bis 19-20H abends) haben nichts mit der geleisteten Arbeit zu tun. Grosse Teile der Arbeitszeit werden mit nicht festgelegten Pausen und redundanten Meetings vertan. Einer der Spitzenreiter dabei sind, wie immer die Banker. Ein klassisches Bild ist der Bankangestellte, der mit der Zeitung unter dem Arm mal ne halbe Stunde Frühstückpause macht. Das Nord-Süd-Gefälle ist hier auch von Bedeutung. Je weiter man nach Süden vordringt, umso weiter klafft das Verhältnis auseinander.

Beste Grüße aus Spanien,

einem Land, in dem ich jetzt 18 Jahre lebe und arbeite.