Organspende: Pro und Contra

Umfrage Es geht um mehr als "ja" oder "nein": Geben Sie Ihr Votum dazu ab, unter welchen Bedingungen Sie einer Organspende nach Ihrem Tod zustimmen würden!

Würden Sie einer Organspende nach Ihrem Tod zustimmen? Wenn nicht: Wären Sie bereit, Ihre Meinung zu ändern, wenn die Spendenbedingungen enger gefasst würden?

Der Hintergrund: In der Fachwelt ist umstritten, welche Kriterien ausreichend sind, um einen Hirntod (die Voraussetzung für eine Organentnahme) zu diagnostizieren. Kritiker fordern, dass zusätzlich zu den standardmäßig praktizierten Untersuchungen

  • ein EEG
  • eine Untersuchung des Blutflusses im Gehirn mittels bildgebender Verfahren)
  • in ungeklärten Fällen: ein visueller Hirn-Scan mittels MRT

erfolgen sollte. Außerdem sind einige Mediziner der Meinung, dass die Organentnahme bei Hirntoten unter Vollnarkose erfolgen sollte – um auf Nummer sicher zu gehen, dass die Patienten aufgrund weiterhin vorhandener Rückenmarks-Aktivität keine Schmerzen erleiden.

Andere Kritiker fordern, dass die Kontrolle der Transplantationsmedizin in staatliche Hände gelegt wird.

Gesetzt den Fall, alle diese Forderungen würden realisiert ("Organspende plus"): würden Sie dann ein "Ja" auf dem Spenderausweis vermerken?

12:43 22.11.2012
Geschrieben von

Ralf Grötker

Wissenschaftsautor.Zwischenzeitlich Redakteur der Wissens-Seiten beim FREITAG
Schreiber 0 Leser 6
Ralf Grötker

Ihnen gefällt der Artikel?

Themen wie die Europawahl sind brandaktuell und wollen kontrovers diskutiert werden. Bleiben Sie gut informiert - mit dem Freitag:

Abobreaker Startseite Flexi Europa

Kommentare 3

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community