Die Geschichte der blinden Flecke

Eingeschrieben Eine Fotoausstellung in Berlin reflektiert 20 Jahre Postsozialismus in Osteuropa und Zentralasien

Wenn bei Peking die rote Sonne untergeht

Zeitdokument Der Fotograf Li Zhensheng hat Dutzende Fotografien von der chinesischen Kulturrevolution veröffentlicht

Moritat von Krieg und Messern

Ressentiment André Glucksmann zieht mit Hass gegen die dunklen Mächte und gegen das eigene Selbst zu Felde

Goodbye Tristesse!

Wiederholungstäter Der Fotograf Stefan Koppelkamm hat auf zahlreichen Vergleichsaufnahmen die Architektur in Ostdeutschland inspiziert

Deutschland beim ersten Kuss

Subtext Daniel Biskup hat seine "Fotografischen Impressionen auf dem Weg zur Deutschen Einheit" veröffentlicht

Am Weltaußenraum des Kapitals

Briefmarkensammlung Bernd und Hilla Becher zeigen in Berlin ihre "Typologien industrieller Bauten"

Wenn der Krieg mit dem Hund wedelt

Massenmord Zehn Jahre nach Srebrenica erinnert eine Fotoausstellung an die Probleme mit der Wirklichkeit

Bunt ist auch nur Schwarz

Memory Im Berliner Martin-Gropius-Bau hat der Schriftsteller Péter Nádas eine Ausstellung zur ungarischen Fotografie kuratiert

Wer denkt, der lacht

Im Kino Mit "Melinda und Melinda" lässt Woody Allen seine zwei großen Themen, Tragödie und Komödie, in parallelen Handlungen direkt gegeneinander antreten

Im Toten Winkel

Vernichtungskrieg Auf zahlreichen Fotografien hat der Schriftsteller Armin T. Wegner den Völkermord an den Armeniern vor 90 Jahren dokumentiert