13 Jahre bis zur nächsten Milliarde

WELTBEVÖLKERUNG UND FAMILIENPLANUNG UN-Programme unterstützen in den Entwicklungsländern eine selbstbestimmte Elternschaft - Zwangsmaßnahmen gehören nicht zu ihrem Repertoire
Exklusiv für Abonnent:innen

Irgendwann in diesem Sommer ist der sechs-milliardste Mensch zur Welt gekommen. Wann genau ist umstritten. Der UN-Weltbevölkerungsfonds (UNFPA) hat diesen Geburtstag symbolisch für den 12. Oktober angekündigt. Andere Schätzungen sagen, dieses Datum liege bereits hinter uns. Die Zunahme der Weltbevölkerung um eine weitere Milliarde Menschen ist heutzutage weniger selten als das Auftreten einer totalen Sonnenfinsternis in Deutschland. Wer in den fünfziger Jahren geboren ist, wird eine zusätzliche Milliarde vielleicht sechs- oder siebenmal erleben, das nächste Mal in 13 Jahren. Haben diese Zahlen eine praktische Bedeutung oder sind sie nur numerische Beschwörungen, die eine fiktive Bedrohung an die Wand malen?

Die Verdreifachung der Weltbevölke