Rebellierender

"Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun!" Edmund Burke
Avatar
RE: Diesmal ohne Illusionen | 17.06.2021 | 12:11

Ja, so muss man wohl reagieren, wenn man der Lüge und demagogie überführt wurde.

Taschentuch gefällig?

RE: Diesmal ohne Illusionen | 17.06.2021 | 00:32

"Das der 2. Weltkrieg am 1. September 1939 begann, ist geschichtsklitternde Demagogie? Lustige These. Vielleicht sollten Sie mal ein Geschichtsbuch bemühen... Geschichtsresistent. So so. Schade, daß Sie von Geschichte so wenig Ahnung zu haben scheinen, Sie müssen zu Beleidigungen greifen."

Ihr Bruder im Geiste, JR, würde Ihnen jetzt wieder eine Glasbruchversicherung verkaufen wollen, wären Sie nicht im Lager der Hardcore-Transatlantiker. Verstehen Sie eigentlich selbst manchmal, was Sie da schreiben? Oder ist Ihnen der Blick in den Spiegel schon lange nicht mehr peinlich?

RE: Diesmal ohne Illusionen | 17.06.2021 | 00:28

"Übrigens begann der 2. Weltkrieg in Europa im Jahre 1939 mit dem Bündnis zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion... Das der 2. Weltkrieg am 1. September 1939 begann..." Ihre eigenen Worte. Nicht meine.

Da sehen Sie keinen Widerspruch? Erstaunlich!

RE: Diesmal ohne Illusionen | 17.06.2021 | 00:23

Hatte ich vorher schon. Kein Problem damit. Es ist mir immer ein Genuss, sie mit ihren eigenen Widersprüchen zu konfrontieren - und dann zu sehen, wie sie sich winden.

RE: Diesmal ohne Illusionen | 16.06.2021 | 19:59

Nicht nur das: Polen selbst spielte mit dem gedanken, ein Bündnis mit Deutschland zu schmieden. Verschiedene Bündnis-Angebote der Sowjetunion wurden (auch in Absprache mit GB und FRA) abgelehnt. Kann man nachlesen, wenn man will. Und München 1938 war dann der Clou... Passt aber nicht in die so schön einseitig gefärbte Darstellung der Transatlantiker, die so gern die Sowjetunion mit Nazi-Deutschland gleichgesetzt sehen wollen.

RE: Diesmal ohne Illusionen | 16.06.2021 | 19:26

"Das der 2. Weltkrieg am 1. September 1939 begann, ist geschichtsklitternde Demagogie? Lustige These. Vielleicht sollten Sie mal ein Geschichtsbuch bemühen."

Habe ich nie bestritten, sondern Sie. Ihre Worte:

"Übrigens begann der 2. Weltkrieg in Europa im Jahre 1939 mit dem Bündnis zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion."

Vielleicht sollten Sie mal ein Geschichtsbuch bemühen.

Ach, ich vergaß: Sie schreiben Geschichte ja lieber um...

RE: Diesmal ohne Illusionen | 16.06.2021 | 18:25

Krass: Der II. WK begann also mit einem "Bündnis zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion." Demagogie in Reinkultur... Natürlich wieder auslassend, wie es zu dem Nichtangriffspakt kam, München 1938 auslassend, die Aufteilung der Tschechoslowakei und die polnische Rolle dabei ebenso "vergessend" wie das französisch-britische Lavieren.

Ein anschaulicher Beitrag, wie geschichtsklitternde Demagogie funktioniert!

RE: Termin mit dem „Killer“ | 16.06.2021 | 14:54

"'1. Ich versuche gerade krampfhaft, den Ihren Beitrag in einen Bezug mit Peru zu setzen. Würden Sie mir helfen?'

Immer, wenn es nichts kostet. Entkrampfen Sie sich, dann geht alles besser."

Danke für den Hinweis, hilfreich war er allerdings nicht. Auch ohne Krampf geht es nicht weiter... kann das vielleicht daran liegen, dass einige Gernegroße immer so einen gewissen Alleinvertretungs- und -versfügungsanspruch (USA = Amerike, EU = Europa) haben?

RE: Termin mit dem „Killer“ | 16.06.2021 | 14:46

1. Ich versuche gerade krampfhaft, den Ihren Beitrag in einen Bezug mit Peru zu setzen. Würden Sie mir helfen?

2. Da bin ich aber beruhigt, dass Sie nicht nur die USA meinen!

RE: Termin mit dem „Killer“ | 16.06.2021 | 13:25

" Wir vertreten unsere Werte..." Gemeint war wohl: Wir setzen unsere Werte, die wir selbst mit Füssen treten, in allen Staaten durch, die in unser Fadenkreuz kommen (unabhängig davon, wie es mit diesen Werten dort aussieht).