Sadzid Husic der Sound der Jugend

Musik Ich habe wirklich nie erwartet das sich welche in meinen Jahren oder gar noch jünger meine Musik anhören würden.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://www.bundesdeutsche.de/wp-content/uploads/2014/11/Sadzid_Husic.jpeg

Der junge Salzburger wird immer beliebter in den reihen der Filmmusik und der Komponisten.
Nicht nur die ältere Generation die ein Interesse an solch einer Musik haben nein, sondern auch viele Jugendliche sind offensichtlich große Fans von Sadzid Husic und seiner Musik.
90% seiner Fans auf seiner Facebook Seite sind zwischen 16 und 30 Jahre alt.
Sein neues veröffentlichtes Lied, das den Namen “Interstellar Hunter” trägt, wurde innerhalb ein paar Stunden Tausende male angeklickt.
Der gerade mal 22 Jahre junge Salzburger ist schon in den Reihen der Filmmusik Liebhaber ein bekannter Name geworden.
Für viele seiner Fans ist er der zweite Hans Zimmer, obwohl dies ein Kompliment ist, möchte Sadzid Husic nicht so genannt werden oder mit dem deutschen Filmkomponisten auf eine Stufe gestellt werden.
Der Grund sei “Hans Zimmer ist etwas Besonderes, egal wie gut ich bin, er ist immer besser und wird das auch immer sein für mich ist er mein Vorbild und Vorbilder holt man nicht ein geschweige den sie überholen das kommt für mich nicht infrage“.

Sadzid Husic: “Ich habe wirklich nie erwartet das sich welche in meinen Jahren oder gar noch jünger meine Musik anhören würden.
Den meist ist es so das in solchen Jahren eher ­Eminem oder andere Musiker viel interessanter ist als irgendein Komponist der sich mit Filmmusik beschäftigt.
Hat mir wirklich überrascht
“.

Das von ihm angekündigte Album ­das etwa 12 Soundtracks beinhalten soll wird bis Mitte nächsten Jahres fertiggestellt und veröffentlicht sein so Sadzid Husic.

11:46 19.11.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Redaktionel

Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare