Der Euro als List

Wie arm ist Deutschland Ein Buch versucht die Bestandsaufnahme
Exklusiv für Abonnent:innen

Jedes Jahr so um die Weihnachtszeit schlägt unser Gewissen. Plötzlich ahnen wir: der Mensch kann nicht immer und vor allem nicht immer reibungslos funktionieren. Wir schauen milder als sonst auf die, die aus ganz unterschiedlichen Gründen ins Abseits geraten sind. Hilfsverbände nutzen die Bereitschaft, ein wenig tiefer in die Geldbörse zu greifen. Auch dann, wenn der Name des edlen Spenders nicht über den Bildschirm flimmert, wird gegeben. Seit ein paar Jahren aber hören die, die mit der Sammelbüchse einer wohltätigen Organisation durch die Häuser ziehen, vor dem Klingeln in der Büchse immer häufiger den Satz: Wer weiß, ob wir nicht selbst irgendwann darauf angewiesen sein werden ...

Das reiche Land, das Deutschland noch immer