rhinozeros

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Danke, liebe Monster-Kiste | 08.07.2011 | 14:00

Mein Gott, kaum sieht ein Haus mal nicht langweilig und viereckig aus, ist die Meute da und kläfft. Man mag ja über Sinn oder Unsinn dieses Dinges geteilter Meinung sein. Als Urberliner liebe ich Berlin unter anderem, weil soetwas in dieser Stadt möglich ist.

Nochwas: Kommode ist auf jeden Fall ein von Berlinern benutzter Begriff, sogar außerhalb der Humboldt-Universität. Schwangere Auster und Bierpinsel kann auch mitunter hören. Wasserklops habe ich noch nie gehört (kann auch an mir liegen), ich mußte erst googeln, was das ist (durchaus passender Name). Telespargel habe ich noch nie aus dem Mund eines Berliners gehört, es sei denn, man zählt die DDR-Führung zu den Berlinern. Selbige (die DDR-Führung) wird wahrscheinlich der Schöpfer dieses Namens gewesen sein und hätte es ganz gern gehabt, wenn er benutzt worden wäre. Na ja, nicht nur das ging schief!

Gruß
rhinozeros

RE: Das sagt sich so leicht | 14.06.2011 | 15:49

Gell, is scho lustig, wenn man in verschiedenen Zeitungen liest, was die so zu dem Tatort zu vermelden haben.

Ehrlich, ich habe bloß irgendwo gelesen, daß es wieder um die Stasi geht, und schon war klar: Ich begehe Befehlsverweigerung. Ich für meinen Teil habe von der Stasi die Schnauze voll, und zwar in jeder Beziehung.

Gruß
rhinozeros

PS: Ich vertraue dem Freitag mehr als der Berliner Zeitung!

RE: Für Washington ein Alptraum | 23.06.2010 | 14:01

Wo, um Gottes Willen, hast Du denn diesen Unsinn her? Da ist ja selbst das Pentagon besser informiert als Du! Eventuell solltest Du Dir mal ein bißchen Zeit nehmen, eine gute halbe Stunde ist ausreichend, und Dir das Video ansehen.