riccardo borghese

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Traumpaar in Ankara | 29.03.2010 | 20:10

Die sogenannte moderne Türkei ist doch sowieso erledigt und wird niemals der EU beitreten. Türkische Gymnasien? Meinetwegen. Das wird die Spaltung der Gesellschaft verstärken und die Akzeptanz der Türken weiter verschlechtern. Erdogan will die Auslandstürken offensichtlich als Verfügungsmasse etablieren, um angelegentlichen politischen Druck zu erzeugen. Merwürdig, dass Herden sowas verbrämt als Bildungs-und Kulturanspruch goutiert.
Insgesamt eine unerfreuliche Entwicklung, aber so geht das im Leben, wenn sich die Geschäftsgrundlage ändert.

Ankara wird sich mit Teheran um die Hegemonie im Nahen Osten balgen müssen. Für ein Land ohne Freunde wird das schwierig.

RE: Liebe Nachbarn, wir zählen auf Euch! | 23.03.2010 | 19:26

Nicht eine neue DM müßte aufwerten, sondern der verbleibende Esperanto-Euro müßte abwerten. Eine europäische Südschiene allein mit dem Euro? Sehr erheiternd. Außerdem: Welche griechischen Exportschlager leiden nochmal unter dem deutschen Lohndumping? Olivenöl oder Satellitentechnik?