Es waren einmal in Eisenach

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es waren einmal in Eisenach. Da waren zwei Bankräuber. Ja, zwei richtige Bankräuber, die räuberten seit vielen, vielen Jahren. Sie hatten Fahrräder und ein Wohnmobil. Sie hatten auch Freunde, wie viel das weiß keiner so ganz genau. Sie hatten eine wirklich echte Schießetodpistole. Aber nix davon konnte man bei der Polizei schon vorher wissen. Natürlich nicht. Als die beiden also einmal wieder eine Bank überfallen hatten, sind die beiden dann auch ganz fluchs wieder davon. Ob mit dem Fahrrad, scheint jetzt erst mal nicht so wirklich wichtig. Das wollen entweder die guten Onkels von der Polizei uns nicht erzählen, oder die in den Nachrichtenredaktionen halten das einfach nicht für so wichtig. Wahrscheinlich ist es auch nicht wichtig. Genauso wenig wichtig, wie die Frage, ob die beiden eigentlich bei dem Bankraub irgendwas an Beute haben mitgehen lassen können. Ist ja auch ganz unwichtig. Und dann haben sich die beiden, weil sie irgendwie so traurig waren, da haben sie sich umgebracht. Ist doch immer so. Verbrechen zahlt sich wirklich echt nicht aus. Ach, und eins habe ich jetzt glatt vergessen, bevor sie sich umgebracht haben, da haben sie auch noch das Wohnmobil angezündet. Da sieht man es wieder mal, das waren ganz, ganz böse Kerle, halt sone richtige Verbrecher. Und dann hat da jemand auch gleich wieder ein Video gemacht von dem Wohnmobil, das da brennen tat. Und die Polizei, die war dann auch ganz, ganz schnell dort und hat dann auch gleich die Schießetodpistole gefunden, und die Polizei hat auch gleich und ganz sofort gewußt, daß mit genau Derselbigen eine Polizistin totgeschossen worden ist. Ist das nicht eine tolle, tolle Polizei? Die all das so schnell rausbekommen hat. Da können wir sofort wieder ganz, ganz ruhig schlafen.

Und wenn man uns das nächste Märchen erzählt, dann haben wir dieses, auch ganz brav wieder vergessen. Und nein, nein, nein, wir sind bestimmt, ganz, ganz, ganz bestimmt nicht so böse und fangen an zu denken. Selbstmord ist was Böses und die beiden waren böse Männer.

15:05 16.11.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 16

Avatar
lotto01 | Community