Objekt #04 – wieder Müll

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Komme gerade von der Isar, wo ich mich vergewisserte, was mir Freunde schon gestern mitteilten: Objekt #04 ist verschwunden. Lust über alle denkbaren Möglichkeiten zu spekulieren habe ich nicht.

Für den Fall, daß es irgendjemand schlicht gefiel, und es jetzt irgendeinen Schrebergarten ziert, gefällt mir vor allem der Gedanke an die nachbarschaftliche Auseinandersetzung mit den Freunden der Gartenzwerge.

Für den noch unwahrscheinlicheren Fall des Diebstahls aus Profitgier, weise ich nicht nur auf die Unwahrscheinlichkeit hin, mit dem Verkauf meiner Kunst je einen Reibach machen zu können, noch dazu ohne Signatur, sondern weil ich das Objekt Kraft dieser Erklärung hier zu Müll erkläre. Müll, weil aus dem Fluß der Geschichte gerissen, die mit dieser Installation geschrieben wird.

Da ich darüber hinaus ein Überbleibsel meiner Verdübelung fand –

http://farm6.static.flickr.com/5018/5424581173_69d3a79d0d.jpg

welches ich zum zentralen Teil einer Skulptur machen werde, wozu ich nicht nur bereits den Hauptteil habe, sondern mir seit langem Gedanke über das mache, was in die Mitte kommt – fehlt mir jeder Grund zum Klagen.

15:23 07.02.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 2