B | Warum nicht Sprache?

Literatur Es ist schwer geworden, Literatur auf dem Markt zu finden, die nicht bloß schlichte Erwartungshaltungen bedient. Um so größer ist die Freude, wenn man überrascht wird.

B | Denken - oder Zahnschmerzen?!

Innehalten Kein Jahresrückblick, kein 'Best of', nur ein kurzes Innehalten

B | Gesellschaft und Buchverlage

Buchbranche Jahrhundertelang war es nicht nur üblich, sondern selbstverständlich, die Rolle von Buchverlagen als Sachwalter von Auflagenproduktionen zu fassen.

B | Zeitgenössische klassische Musik?

Vermittlung Die gesellschaftliche Rolle der zeitgenössischen klassischen Musik kann derzeit kaum unterschätzt werden. Es fehlt an einer innergesellschaftlichen Vermittlung.

EB | Trauer um die Künste

R.I.P. Den Künsten ist gesellschaftlich das Ende beschieden: Durch Konservatismus, wirtschaftspolitische Diktion und schlicht durch Unkenntnis

B | Ach hört doch auf,

Satire [Kultur als Staatsziel in das Grundgesetz aufzunehmen, lässt Schlimmes befürchten!]

B | Das politische Aquarium

Politik Nicht Politik-, es ist ein Politikerverdruss, der besonders in Wahlkampfzeiten um sich greifen kann.

Vom Hauen und Stechen

EB | Vom Hauen und Stechen

Buchmarkt In Deutschland gäbe es viel Marktpotential für E-Books. Jedoch muss man das Potential erkennen und einiges ändern. Ein Kommentar über ein gesellschaftliches Desaster

B | Kleiner Bürger auf klapprigem Stuhl

Kulturpolitik Der Wahlkampf zeigt mal wieder eine sonderbare Blüte. Diesmal im Bereich Kultur:

B | Der Abschied von der Wirtschaftspolitik

Wirtschaftspolitik Deutschland, so kann man den Eindruck erhalten, geht es wirtschaftlich relativ gut. Die Arbeitslosenzahlen liegen für Juli 2013 weiterhin ...