Robador29

Investor Projektentwickler in Barcelona
Avatar
RE: Aus Träumen erwacht | 27.02.2019 | 08:58

Pedro Sanchez ist nicht Luis Trenker ! Das ist immer das Problem, wenn man sich zum Machterhalt oder zur Machterlangung Freunde a la "Villa Kunterbunt" über Bergvölker bis hin zu rechten CAT Nationalisten/Independistas, Podemos und baskischen "Freischärler" sucht. Na was soll das werden .... instabiler gehts doch kaum ... dann tragen natürlich all diese "Steigbügelhalter" ihre Wünsche vor. Zum Glück hat Sanchez schnell gemerkt, daß diese Erpressbarkeit kein demokratisches Spiel sein kann. Für die Glaubwürdigkeit seiner Partei (und evtl. für Wahlstimmen bei der nächsten Wahl) hat er das beste gemacht - die Reißleine gezogen ... denn eines begreifen die Spanier immer mehr : Wie kann es sein, daß ein 8 jähriges Mädchen oder ein 10 jähriger Junge aus Andalusien oder Galizien nicht in der Landessprache/Muttersprache seine Schulausbildung in z.B. Katalonien fortsetzen kann als Vollzeitunterricht ? Daß sich eine bestimmte Gruppe innerhalb der eigenen spanischen Landesgrenzen erlaubt "Barrieren" aufzubauen in Form von Sprachgrenzen ? Man möge so etwas auf Deutschland übertragen - wie schnell würde da der Ruf nach "Ordnung" kommen ? Das mag man dann Nationalismus nennen ...