Anarchistisches Dorf bei Epidauros!

Mach mit! Aufruf, im Oktober 2015 in das Wäldchen bei Epidauros zu kommen, um ein anarchistisches Dorf zu gründen, aufzubauen und zu beleben.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eine Leben ohne Chef und Staat ist möglich. Die hügelige bewaldete Gegend in der Nähe von Epidauros, wo ein altes noch guterhaltenes Amphitheater steht, ist ideal, um dort ein anarchistisches Dorf zu gründen. JedeR ist eingeladen mitzumachen, der keinE RassistIn oder SexistIn ist. Wir, eine kleine Gruppe bestehend aus HandwerkerInnen, PhilosophInnen, SchriftstellerInnen, MusikerInnen, SchauspielerInnen, bildenden KünstlerInnen, warten auf euch. Der genaue Ort und das genaue Datum im Oktober werden noch bekanntgegeben. Bei Fragen, bitte an beckerrobin@freenet.de schreiben.

13:47 19.07.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Robin Becker

Ich bin Sozialpädagoge, Schriftsteller (Romane: "Das Kino bin ich", "Fortbildung bei Gott", "Komfortzone") und vieles mehr.
Schreiber 0 Leser 0
Robin Becker

Kommentare 8

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar