Köln-Blog die Erste (Elfte)!

Komiker und so Das Leben geht weiter, auch ohne Ruhm
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Mir kam eben um 10:00 Uhr auf dem Weg zum REWE, wo ich mein Leergut hinbringen und einkaufen wollte, fünfzig Meter von meiner Haustür entfernt Harald Schmidt entgegen, der vermutlich vom Sudermannplatz kam, wo Markt war. Der gute Harald wirkte etwas unschlüssig, so als wüsste er nicht so ganz wohin mit sich. Wir sahen einander in die Augen, während wir langsamenschrittes aneinander vorbeischlawinerten - mehr nicht. Dabei wollte ich ihn schon immer mal kennenlernen, diese Chance habe ich leider an mir vorbeigehen lassen. Herr Böhmermann, Joko und Claas melden sich auch nicht bei mir, vermutlich, weil meine Emails sie gar nicht erreicht haben. So wird es natürlich nichts mit Ruhm und meiner ersten Millionen. Vielleicht auch besser so. Denn in Wahrheit interessieren mich diese Fernsehleute nicht, weil ich mit ihnen arbeiten und sie dann ablösen möchte, sondern einfach nur, weil ich mir einbilde, diese Vier seien ganz nett und ich gerne mit ihnen befreundet. Egal, ich hab zu tun, muss jetzt an das Jugendamt ein Konzept für das Reiseprojekt schreiben, das ich mit verhaltensauffälligen Jugendlichen umsetzen möchte. Und wenn alles glatt läuft, bin ich möglicherweise in zwei, drei Wochen mit einem Jugendlichen wieder an der Donau - doch diesmal ab Budapest mit Rasenmäher vorm Velo.

14:11 09.07.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Robin Becker

Ich bin Sozialpädagoge, Schriftsteller (Romane: "Das Kino bin ich", "Fortbildung bei Gott", "Komfortzone") und vieles mehr.
Schreiber 0 Leser 0
Robin Becker

Kommentare