Köln-Blog die Sechste!

Liebes Weib, Der Bärtige
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Liebes Weib (Romanfigur),

so, heute ist wie versprochen "heute". Ich schätze du schläfst noch, warst gestern Tanzen, ohne mich, und hast jetzt sieben Verehrer mehr, stimmts? Sei es gegönnt. Hast du Lust mit mir ins Grüne, z.B. an einen See? ... Ansonsten, mein lieber Freund, ja du mit dem Bart, kennst du das, die Einsamkeit schleicht sich von hinten an, umarmt dich zärtlich, und du willst nichts als Leben, dabei ist genau das das Leben. Du musst nichts tun, außer es zulassen, aber auch das musst du nicht, denn du wirst zugelassen, ob du willst oder nicht. Die Flucht ist hier zu Ende, du hast sie dir nur ausgedacht.
In weitläufiger Liebe.
Robin

09:06 26.07.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Robin Becker

Ich bin Sozialpädagoge, Schriftsteller (Romane: "Das Kino bin ich", "Fortbildung bei Gott", "Komfortzone") und vieles mehr.
Schreiber 0 Leser 0
Robin Becker

Kommentare