rolfmueller

In diesem Land werden absichtlich die falschen Fragen gestellt.
Schreiber 0 Leser 0
rolfmueller
RE: Die Seiteneinsteigerin | 28.10.2016 | 19:40

Es geht bei CETA doch nicht darum, die voll okaye Chrystia Freeland zu adoptieren, sondern einem Abkommen zuzustimmen, dass den internationalen Konzernen freie Hand gibt. Was soll uns der Beitrag denn sagen? Aus Liebe zu Chrystia Freeland seinen Verstand zu ignorieren?

RE: Kurz vor der Ziellinie | 28.10.2016 | 19:27

Ich benötige keine fünf Jahre um zu erkennen, dass diese kindische, völlig unpolitische Gleichsetzung von Hillary Clinton mit Adolf Hitler eine monströse Verharmlosung der Verbrechen Adolf Hitlers und des Nationalsozialismus darstellt. Selbst wenn Clinton einen dritten Weltkrieg auslösen würde, diese Gleichsetzung wäre immer noch nicht angemessen.

RE: Michelle for President | 15.10.2016 | 20:20

Ich habe noch nie davon gehört, dass Bill Clinton gegen den Willen seiner Sex-Partnerinnen gehandelt hat. Und Promiskuität ist vielleicht nicht unumstritten, aber weder frauenfeindlich noch Männern vorbehalten.

RE: Wo bleibt der Stolz? | 19.09.2016 | 18:42

Von welchen Linken ist denn eigentlich die Rede? Die deutsche Partei "Die Linke" kümmert sich sehr wohl um wirtschaftliche Verteilungskonflikte, ganz im Gegensatz übrigens zu Rechtsparteien, die eher noch von unten nach oben umverteilen wollen.

Dieser Beitrag ergibt nur einen Sinn, wenn man SPD und französische Sozialisten als Linke ansieht. Aber wer macht denn so was?

RE: Wo bleibt der Stolz? | 19.09.2016 | 18:42

Von welchen Linken ist denn eigentlich die Rede? Die deutsche Partei "Die Linke" kümmert sich sehr wohl um wirtschaftliche Verteilungskonflikte, ganz im Gegensatz übrigens zu Rechtsparteien, die eher noch von unten nach oben umverteilen wollen.

Dieser Beitrag ergibt nur einen Sinn, wenn man SPD und französische Sozialisten als Linke ansieht. Aber wer macht denn so was?

RE: Haste mal ’ne Zeitung? | 15.11.2013 | 03:00

Ich kenne die Gründe nicht, weshalb andere den Verkäufern nur Geld geben. Ich treffe in Hamburg einfach mehr Verkäufer als ich Exemplare gebrauchen kann. Darum gebe ich manchen auch nur Geld.

Wer allerdings glaubt, dass Obdachlosigkeit und Armut durch Mitgefühl beizukommen ist, dar hat etwas nicht verstanden oder die falschen Zeitungen gelesen.

RE: Hardcore-Wissenschaft | 13.07.2013 | 18:15

Klar, dass ich "Vergewaltigung" kriege, wenn ich nach "Rape Porn" suche. Wenn ich bei Google "Church" eingebe, bekomme ich Kirchen ohne Ende. Dennoch ist das Internet nicht mit Kirchen verseucht.

RE: Wer braucht schon ein Rezept? | 13.07.2013 | 17:56

Solange der deutschen Bundesregierung keine Frauen angehören, wird sich da auch nichts ändern.

RE: Schluss mit kostenlos | 30.05.2013 | 01:43

Damit sind wir wieder bei der alten Diskussion, welche Mühsal man seinen legalen Rezipienten aufhalsen darf, um ein paar illegale Kopien zu verhindern. Der Film- und der Musikindustrie sind die legalen Kunden jedenfalls in Scharen davongelaufen.

RE: Schluss mit kostenlos | 30.05.2013 | 01:33

Ich kann dem Rechenbeispiel nicht folgen. Der „Stern“ erscheint achtmal so häufig wie die „Landlust“, der „Stern“ hat also „im gleichen Zeitraum“ über 6,5 Millionen Exemplare verkauft. Aber der Vergleich zwischen „Landlust“ und „Stern“ sagt ohnehin nichts aus, weil die beiden Publikationen ganz unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.