Karfreitag 2014: Ein Gedicht von Paul Celan

Besinnung Ein Gruß an alle linken Christen und diejenigen, die Paul Celan mögen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Einmal,

da hörte ich ihn,

da wusch er die Welt,

ungesehn, nachtlang,

wirklich.

Eins und Unendlich,

vernichtet, ichten.

Licht war. Rettung.

23:11 17.04.2014
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

roswitha

"Schreibtafel her! Ich muss mir's niederschreiben, Dass einer lächeln kann, und immer lächeln, Und doch ein Schurke sein..." (Hamlet)
roswitha

Kommentare 25