roterklarer

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Mit Amnesty in den Krieg? | 23.07.2012 | 21:36

besser ich mach meinen account hier mal wieder dicht.

RE: Mit Amnesty in den Krieg? | 23.07.2012 | 21:35

arabellion das ist: civilised world of nations.

um das mal gleich ganz klar zu stellen.

Und monsanto verdient mit.

RE: Mit Amnesty in den Krieg? | 23.07.2012 | 21:34

arabellion: das ist deutsche bank, barclays, bank of america

RE: Mit Amnesty in den Krieg? | 23.07.2012 | 21:33

arabellion das ist: lockheed, boeing, krauss maffei, ea

RE: Mit Amnesty in den Krieg? | 23.07.2012 | 21:32

arabellion: das ist des weiteren: goldma und sachs, s&p, moddys

RE: Mit Amnesty in den Krieg? | 23.07.2012 | 21:29

und: arabellion: da ist zuerst: MOBIL OIL, BP, SHELL, EXXON.

Das niemand vergesse worum es geht dabei - sry

RE: Mit Amnesty in den Krieg? | 23.07.2012 | 21:27

mich regt das auf - sry.

solche leute werden aus schlichter Unkenntnis den WWIII befürworten.

RE: Mit Amnesty in den Krieg? | 23.07.2012 | 21:25

aber das wollte niemand wissen.

und das wird auch niemand wissen wollen:

Mit dem Fall Syriens steht der Weltfrieden daurhaft auf der Kippe.

Aber sowas, ackermann müssen Sie ja nicht wissen (wollen).

RE: Mit Amnesty in den Krieg? | 23.07.2012 | 21:23

ackermann: Setzen Sie - sry - politischer Klappspaten.

Ihr Taschentuch zum Heulen stünde Ihrer Erscheinung hier in der Com etwas besser zu Gesicht als Ihre politischen "Einsichten".

Warum?

Wir bereiten uns hier alle vor auf einen dauerhaften "Bürgerkrieg" in einer der sensibelsten Gebiete der Welt.

Und das wird nicht besser werden, wenn Assad weg ist: im Gegenteil: die "Arabellion" ist drauf und dran die Welt in Geiselhaft zu nehmen.