Roland Regolien

Krieg verändert die Persönlichkeit des Menschen, er erzeugt Hass, Gewalt und tötet das Gefühl der Mitmenschlichkeit.
Schreiber 0 Leser 0
Roland Regolien
RE: Die Wilden Jungen der CDU wollen Zwangs Soli einführen? | 19.02.2012 | 03:31

Neoliberal? Nicht besonders passend gekontert, weil du es leider falsch interpretiert hast. Es liegt wohl an deinem Interessenskonflikt. Neoliberale (INSM) kommen eher aus der 1,8 % Karnevalspartei FDP, deren Lobbyisten diese vertreten, davon distanziere ich mich gewaltig. Stimmt genau, du hast recht, da liegt die Wurzel des Übels. Trotzdem danke, deine aufschlussreiche Bemerkung war sehr wichtig, um auch in der Meinungsbildung die demokratischen Unterschiede kennenzulernen.

www.rrpublizist.com/kapital-börse-euro-und-insm/

RE: Der Euro zerstört Europa! | 18.09.2011 | 15:37

Danke für den Kommentar, womit sicher viele etwas damit anfangen können.

Dabei geht es um nichts weniger als neue Blickwinkel zu gewinnen, über den Tellerrand zu schauen, ungewöhnliche Denkansätze zu generieren, sich von Vordenkern inspirieren zu lassen und die Zukunft neu zu denken.

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom! Den "Tanz auf der Titanic", dass untergehende Volk!

Europa den Völkern statt ein Europa der Regierungen und der Wirtschaft" Eine EU Volksregierung statt eine EU-Wirtschaftsregierung! Allerdings in ihrem Fall hinkt der Vergleich mit Stuttgart21.

RE: Der Euro zerstört Europa! | 18.09.2011 | 15:30

Danke ein guter Kommentar, was die Gemüter anregen wird. So soll es in einer lebendig, gelebten Demokratie sein.

Dabei geht es um nichts weniger als neue Blickwinkel zu gewinnen, über den Tellerrand zu schauen, ungewöhnliche Denkansätze zu generieren, sich von Vordenkern inspirieren zu lassen und die Zukunft neu zu denken.
'
Es stimmt, Mut ist gefragt und der Wille aller zur Aufrechterhaltung der sozialen Grund-Ordnung. Nicht Angst, keine europäische Armutswanderung und Wutbürger in einem Europa Schlachtfeld des Euros.
'
Von der D-Mark zurück ist keine Rede, sondern von der Kaufkraft einer Währung, so wie es einmal war, das wollen die Bürger in Europa. Wie bunt und schillernd das Geld ist oder wie es sich nennt, spielt dabei keine Rolle.

Das ist das Konzept der Einmischung und politisch damit gemeint ist, abwählen statt nicht wählen, für eine direkte Demokratie.

Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom oder rudern im Boot in eine Richtung und gehen gemeinsam unter.
'
Den "Tanz auf der Titanic", dass untergehende Volk! Europa den Völkern statt ein Europa der Regierungen und der Wirtschaft"

Eine EU Volksregierung statt eine EU
Wirtschaftsregierung!
'
Allerdings in ihrem Fall hinkt der Vergleich mit der "tea-party", in diesem Sinne weiter so und danke für Ihr Engagement Gruß Back.

RE: Der Mauerbau vor fünfzig Jahren und seine Aufarbeitung! | 16.08.2011 | 15:35

Vielen Dank, ein sehr guter Kommentar. Es stimmt im derzeitigen Berlin und Mecklenburg-Vorpommern Wahkampf, sollen die Mauerdiskussionen von der öffentlichen Armut und von den anderen vielen Mißständen im Land ablenken.

Du hast es auf den Punkt gebracht, den ich mit Dir teile. Deshalb habe ich den Text so sehr auf Parolen reduziert, damit eine lebendige Reaktion entsteht, andere "Sichtweisen und andere Blickwinkel" enstehen können. DANKE für Deinen Beitrag.

RE: Bilderberger, Freimaurer, Rosenkreuzer und die Wewelsburger | 05.07.2011 | 00:12

Vielen Dank für den Hinweis, ich hatte ihn auch schon entdeckt, vier Augen sehen eben doch mehr! Sorry und Danke!

RE: Bilderberger, Freimaurer, Rosenkreuzer und die Wewelsburger | 04.07.2011 | 12:44

Vielen Dank für den Hinweis, ich werde es berücksichtigen. Mit vielen Augen sieht man mehr und so ergänzt man sich untereinander, so soll es sein.

RE: Schnüffelstaat und Zensur | 06.03.2011 | 19:44

Danke, ein guter Kommentar. Monsieur, ich muss Ihnen Recht geben. "wes brot ich ess dess lied ich sing" oder wer mich bezahlt, dessen Meinung vertrete ich auch.

Unter Herzog wurde schon entschieden, lassen wir zu, lassen wir nicht zu und so weiter. Als Bundespräsident hat er sich über unsere Scheindemokratie beklagt, seine politische Doppelmoral, hier habe ich es auf den Punkt gebracht. www.rrpublizist.com/justiz/

RE: Das Osmanische Reich ist in Deutschland angekommen? | 01.03.2011 | 21:07

Das muss man nicht wirklich kommentieren. Es ist alles so gewollt, damit es noch welche gibt, die zwar nichts zum Inhalt schreiben, sondern noch etwas anderes finden, um sich besserwisserisch hervorzuheben! Wir werden es beide überleben!

RE: Kirche und Staat | 14.10.2010 | 12:36

Seit über 200 Jahren zahlt der Deutsche Staat die hohen Gehälter der Kirchenmitarbeiter, der Bischöfe, 2009 rund 500 Millionen Euro, die Kirchensteuer kommt noch hinzu.

Warum spart man nicht, in einer angeblichen Krise, an den Bischöfen und an den Kirchenmitarbeiter? Verträge kann man ändern, wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

CDU Wulff: "Der Islam gehört inzwischen zu Deutschland" das Christentum rückt somit an die zweite Stelle? Deutschland schafft sich also doch ab?

RE: Hartz4 und das Kapital? | 28.09.2010 | 12:46

Danke für den Beitrag, genau so sehe ich das auch. Zehn Millonen arbeitslose, die permanent am Tropf der Wirtschaft und an Staat hängen, der Rest lebt mit der Angst, wann bin ich dran, ist so gewollt. So hat man ein leichtes Spiel mit der Bevölkerung!