Der Mauerbau vor fünfzig Jahren und seine Aufarbeitung!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Mauerbau und die (DDR - BRD) Scheinheiligkeit? Ablenkungsmanöver oder nur Wahlkampf-Hetze auf alles? SPD - Grüne – CDU - CSU und die FDP wollen unbedingt unter sich bleiben, da ist ihnen jedes Mittel recht, um in einer 4 - 5 Parteien Landschaft zu bleiben. Sie verdammen gemeinsam das soziale Spektrum und verherrlichen das Kapital. Keine der Parteien hat eine Ader zum Volk und sie denken allesamt, überparteilich, nur an ihre eigene Machtgier.
'
Gabriel und Beck sind in der SPD die machtgierigsten seit dem Bestehen der Partei. Auch diese Partei scheut sich nicht Gesetze zu umgehen und sich wie Merkel an nichts zu halten. Nach dem Grünen Pippi Lotta Prinzip. Rechts soll nicht verboten werden, Links soll aber verboten werden?
'
www.rrpublizist.com/wahlen/2011/ www.rrpublizist.com/gesundheit/

Merkel kommt aus der Mauerbauzeit und sie hat alle Schandtaten mit Honecker, beim gemeinsamen Frühstück, mitgetragen. Merkel ist auch so ein geschichtsvergessenes Gesicht. Jetzt schwankt sie zwischen rechts und links hin und her. Gegen das Volk, Abschaffung der Persönlichkeitsrechte, Überwachung, keine Pressefreiheit wäre aus ihrer DDR-Zeit.
'
Ihre heutige Kapital und Machtbesessenheit wäre aus der Hitler Bilderberger - Wewelsburger Zeit. Sie möchte am liebsten mit ihrer Partei, am Rockzipfel die CSU, beides verbinden. Nur die Wutbürger machen ihr immer wieder einen Strich durch die Rechnung und wählen ab.
'
Was ist Links? Für mich sicher nicht der alt gemeinte Sozialismus, eher eine moderne Mischung zwischen Sozialismus und Kapitalismus? Das Soziale, die Arbeit, die Umwelt, bezahlbare Energiesicherheit, wohnen. Der Einzelne, muss unter den Schutz, unter das sichere, Dach des Staates. Für eine "Enkeltaugliche Zukunft" -Wertschätzung!
'
Es muss vernünftig, ausgewogen und gerecht verteilt werden, unter der Einhaltung der Menschenrechte. Nach einem Staatsprinzip, verfassungsrechtlich verankert: Wir sorgen für dich in Würde bis zu deinem Tode.
'
Hierfür stand einmal die SPD, heute hetzt sie gegen ihre eigenen Prinzipien, die sie selbst einmal vertreten hatte. Doppelzüngig- und Doppelmoral, was für eine Heuchelei.
'
Das Kapital, die Waffen und die Energie müssen kontrolliert, überwacht und, deren Grenzen aufgezeigt werden. Kapital, die Wirtschaft, der Krieg dürfen nicht töten und das Volk darf nicht versklavt werden. Für eine Freie und für eine soziale Marktwirtschaft. Keine Kapital und Machtwirtschaft, wo gegen den Menschen nur die Gewinnmaximierung herrscht! Habgier frisst Hirn!
'
Jedes töten ist zu verurteilen, ob an der damaligen Mauer oder im Krieg. Der Mauerbau, die Staatsflucht war in DDR Zeiten ein Krieg gegen das Volk. Es waren aber alles konservierte Deutsche, die nicht wirklich aufgemuckt haben. Menschen freiwillig zu erschießen, die nur in mehr Freiheit leben wollten, war Völkermord.
'
Erst als Kohl sein eigenes Land an die Bilderberger verschachert hat und zustimmen musste, wie Ostdeutschland zum Westen soll, zugestimmt hat, wie Deutschland in die Eurozone soll. Dafür bekam CDU Kohl die DDR-Merkel als seine Nachfolgerin zum Geschenk, was auf der damaligen, geheimen Bilderbergerkonferenz so beschlossen wurde. Heute spricht Kohl von seinem Europa! www.rrpublizist.com/bund-der-freimaurer-bilderberger-burschenschaft/
'
Die erwünschte und gedachte Freiheit in der BRD ist schon lange nicht mehr die Freiheit, die man sich einmal in der damaligen DDR vorstellte. Mit Sicherheit stirbt die Freiheit. Wir haben schon längst wieder DDR Regime Zeiten erreicht! Freiheit allein ist nicht überall hin Reisen zu dürfen, auch hier wird die Freiheit durch Schikanen bereits eingeschränkt und behindert.
'
Die heutigen Linken, abgespalten von der SPD-Linken, ich spreche von West, müssen sich in ihren ideologischen Grundsätzen erheblich erneuern. Die Ostlinken müssen sich schnell anschließen. Die DDR war eine Schande, so wie das kapitalistische Westdeutschland auch eine war. Gedenken der Mauer Opfer, keine Heuchelei oder Scheinheiligkeiten, nur so tun als ob. Die Erz Kommunisten müssen raus aus der Links Partei.
'
Wertedenken statt nur die Spaßgesellschaft, die den Respekt vor der Würde schon nicht mehr lernt! Dazu gehören auch alle Medien, vor allem das neue Staatsfernsehen, die manipuliert werden, auch von der SPD-Beck und Co.
'
West linke Ziele erweitern, mit dem gesamten soziale Spektrum, unter Einbeziehung des Kapitals. Pazifist zu sein ist nichts Unanständiges, weil Soldaten sind "Weltweit Mörder". (Tolstoi) Blut für die Wirtschaft ist grundsätzlich zu verurteilen. Diese Arbeitsplätze kann man im gesamten Umweltbereich neu schaffen und ersetzen, und zwar als Vollbeschäftigung.
'
Freiheit statt totale Überwachung ist zu fordern. Die Bedürfnisse und die Zukunfts - Sorgen der Menschen sind aufzunehmen. Erst dann haben die etablierten, zu sehr rechtsdenkenden Parteien, keine Chance und man und wird und ist doch koalitionsfähig. Diese Koalitionsfrage könnte im September aktuell werden. Dann wird in Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin gewählt. In Schwerin ist die Linke ein potenzieller Bündnispartner der SPD, in Berlin regieren die beiden Parteien bereits zusammen. Einzug in die Landtage belebt die politische Landschaft, aus 5 macht 6 Parteien.
'
Vor diesen Partei Zielen haben alle Angst und hetzen vorher noch mit allen Mitteln dagegen, nur um zu verunglimpfen, zu verunsichern und vom wesentlichen abzulenken. So war es auch bei der letzten Wahl in Baden-Württemberg, gegen Grün - Rot. Heute gegen die sogenannten Linken, morgen wieder gegen jemand anderen. So wie es einem gerade gefällt und wenn es einigen in ihre eigene, politische Landschaft passt!
'
Dazu gehört der aus der DDR ausgewiesenen Liedermacher Wolf Biermann. Biermann hatte die Linke im Deutschlandfunk als Erben der DDR-Nomenklatura und als ein verkommenes Pack kritisiert. Gleichzeitig hatte er eingeräumt, dass er selbst 1961 für den Mauerbau war. Eine Abarbeitung seines Selbsthasses?
'
Grenzschließung- und Sicherung war eine zwingende Notwendigkeit? Nur in einem könnte man Honecker vielleicht recht geben, als er sagte: Die Mauer wurde nur gebaut, um die Kapitalisten und die Gauner aus Westen fernzuhalten. Stimmt irgendwie, kaum war die Mauer auf, waren alle Gauner im Osten und haben die ahnungslosen deutschen Bürger abgezockt, betrogen und deren Werte verschleudert und Arbeitsplätze vernichtet.
'
Danach kam die Ausländerfeindlichkeit in Ostdeutschland, der konservierte Ostdeutsche ist plötzlich aufgewacht und zeigte plötzlich Westniveau.
'
Fazit: Russland wurde schon 3x überfallen, 2x von Deutschland und einmal von Napoleon. Uns wurde im Westen immer eingehämmert, die Russen überfallen uns, sie sind unsere Tod Feinde, deshalb mußten wir Europa aufrüsten. In Wirklichkeit war es der Kuhhandel zwischen Kennedy und Chruschtschow - Berlin wurde für Kuba geopfert!

Die Mauer entzweit eine Partei. Die Linke und die Mauer. 50 Jahre nach dem Mauerbau bezeichnen Mitglieder der Partei den Bau im Jahr 1961 als gerechtfertigt. Mitglied André Brie nennt diese Sichtweise fatal. Bisky nennt es, die Ideologie-Ajatollahs! Wir Journalisten nennen es, wie demontiert man sich selbst?

Das Gegenteil von Würde ist der Wahlkampf
www.die-linke.de/partei/weiterestrukturen/berufenegremien/historischekommission/erklaerungenundstellungnahmen/zum50jahrestagdesbausderberlinermauer/
'
www.die-linke.de/nc/presse/presseerklaerungen/detail/zurueck/presseerklaerungen/artikel/demokratischer-sozialismus-braucht-mehrheiten-keine-mauern/

21:57 15.08.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Roland Regolien

Krieg verändert die Persönlichkeit des Menschen, er erzeugt Hass, Gewalt und tötet das Gefühl der Mitmenschlichkeit.
Schreiber 0 Leser 0
Roland Regolien

Kommentare 2