männerquerdenker

Alt, aber immer noch rebellisch hinterfragend
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Warum wählen Schwule und Lesben die AfD? | 23.02.2020 | 12:24

Ich habe dazu eine ganz andere Meinung und es ist kaum möglich das in Kurzform zu erklären, weil so komplex. Es gibt "zwei Formen der Homophobie" mit den Grauzonen dazwischen, die erklären warum ausgerechnet Schwule rechte Affinitäten haben. Da ist zum Einen die gesellschaftliche Homophobie und die "internalisierte Homophobie", also eine Art "persönliche Homophobie" jedes schwulen Mannes, sich "zumindest zeitweise" dafür subtil zu hassen Schwul zu sein - aus vielen Gründen unserer spezifischen Soziologie. Warum hab ich den Eindruck, das viele Schwule sich nicht weiterentwickeln, sondern oft stur bis zum Ende ihr Nischendasein fahren ? Warum halten sie Muster der "gegenseitigen Abwertung" und Austauschbarkeit aufrecht ? Wieso ist ausgrechent "Tom of Finland" unter Schwulen eine Ikone, obwohl dieser vorrangig einen Fetisch für Naziklamotten hat ? Warum sieht man in den schwulen Community`s kaum behinderte Schwule ? Die "freie Sexualität" und "etwas Besonderes" sein zu wollen was man uns Schwulen nachsagt ist ebenso Bestandteil der internalisierten Homophobie. Die so freie Sexualität ist nichts anderes als die Kompensation "der spezifischen inneren Einsamkeit" schwuler Menschen "nach Nähe und Liebe", die sie aber oft nicht bekommen. Die fast einzige Möglichkeit Männer kennen zu lernen sind die "Gayportale", die aber "die sexuelle Austauschbarkeit und Einsamkeiten" sogar noch fördern. Würde gern mehr schreiben, aber zu weit führen. Insgesamt leben Schwule in "einem System der "gegenseitigen Abwertung": Destruktiv. Das Ergenis ist, das gerade junge Schwule sich noch einsamer fühlen und die eh schon hohe Suizidrate unter diesen Männern "fördert". Ich bin grad dabei deshalb thematisch eine ausführiche Webseite zu gestalten und hoffe auf die Zusammenarbeit mit Kurt Wiesendanger und Alan Downs, die als wenige diese Probleamtik ausleuchten. Der Freitag hat jetzt meine Webseite. Aber sie ist noch nicht fertig, weil das Thema unendlich komplex ist und tief in Persönlichkeitsstrukturen wie Gesellschaftlich verankert ist. Liebe Freitag Redaktion. Ich würde gern einen Artikel beu Euch dazu schreiben. Viele Grüße Rainer