Grassierendes Spar-Fieber

EICHELS UMTS-MILLIARDEN Gehen die Länder leer aus, käme das einem Verfassungsbruch nahe
Exklusiv für Abonnent:innen

Die Dimensionen im Milliardenpoker um die ersten Plätze in der flimmernden Mobilfunk-Zukunft sind schlichtweg verrückt. Beim Kauf bisheriger Konkurrenten im In- und Ausland werden Milliarden locker eingesetzt. Jetzt kommen die 98,8 Milliarden für die UMTS-Lizenzen hinzu. Darüber hinaus müssen die »Gewinner« in den kommenden Jahren nochmals über 50 Milliarden für Übertragungstechniken investieren. Im Rückblick stellt sich die Frage, ob der Lizenzpreis in Darmstadt durch oligopolistisches Verhalten hochgetrieben wurde - schließlich waren entsprechende Lizenzen in etlichen Nachbarländern viel preiswerter zu haben. Bei der Auktion der UMTS-Lizenzen sollen zirka 20 Milliarden DM »verbrannt« worden sein, also hätte d