Entdeckung der Gravitationswellen wichtig?

Physik Auf Wunsch: Gerne schreibe ich meine Meinung zur Entdeckung der Gravitationswellen. Also warum ist die Entdeckung der Gravitationswellen wichtig?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Weil damit die Allgemeine Relativitätstheorie von Albert Einstein bestätigt wird. Dass der menschliche Geist in der Lage ist, Dinge vorherzusehen, die sich erst viel später (hier 100 Jahre später) mit den dazu benötigten Technologien als wahr herausstellen, ist auch aus philosophisch- wissenschaftstheoretischer Sicht eine bemerkenswerte Sache. -> Siehe Diskussion über Stringtheorie in anderen Artikel von mir. https://www.freitag.de/autoren/ruediger-heescher/realitaet-oder-empirie


Es ist wohl die grösste Entdeckung seit Galileo Gallileis Entdeckung mit seinem Teleskop. Wir haben jetzt nicht mehr nur einfach Licht- und Radiowellen zur Verfügung, sondern jetzt auch Gravitationswellen. Eine neue Astrophysik mit neuem astronomischem Spielfeld ergibt sich daraus. Und das nun viel präziser, denn wir haben es direkt mit Raumzeit zu tun und eben nicht mehr Kalkulationen die Raumzeit berücksichtigen bei Lichtmessungen. Es ist also ein direktes Verfahren der Messung, was uns jetzt zur Verfügung steht.

Es ist einfach fantastisch. Man muss sich das mal vorstellen. Einstein selbst hat nie daran geglaubt, dass es uns möglich sein würde einmal Gravitationswellen zu messen. Man muss sich diese Dimension vorstellen, was wir jetzt gemessen haben. Was haben wir gemessen? Kann sich das jemand vorstellen? Wir haben eine Raumzeitverzerrung in einem Bereich gemessen der 1 millionstel eines Protons ausmacht. Wir können ja nicht mal Protonen sehen durch ein Mikroskop. Und dann muss man sich von einem Proton ein millionstel davon vorstellen dessen Raumzeit darin verzerrt ist. Ist das Wahnsinn ?

Wir müssen uns vorstellen, dass es in Zukunft möglich ist durch Gravimetrik (Gravitationsmechanik sozusagen, basierend rein auf Geometrie) Körper zu bestimmen im Universum. Durch die ART ist es möglich zu berechnen aus den Gravitationswellen, welche Masse ein Körper hat, wie alt es ist und das beste kommt jetzt: Exakte Koordinatenbestimmung!!!!! Exakt! Und das alles nur mit der ART durch Messen von Gravitationswellen!

Natürlich wird diese Verfeinerung der Messung noch etwas dauern. Aber der Anfang ist gemacht. Mit einem Teleskop von Gallilei würde man heute auch nicht mehr in den Weltraum schauen, aber das Prinzip vom Hubble Teleskop ist ja letztlich das gleiche. So muss man es sich auch mit Gravitationswellen vorstellen. Was können wir also von einer verfeinerten Messung, wenn wir den Sprung von Gallileis Telskop hin zum Hubbleteleskop mit Gravitationswellen erwarten, was wir ansonsten nie erreichen könnten?

1. Exakte Messung und Bestimmung von Körpern im Universum. Hierbei kann auch gleichzeitig beantwortet werden, ob wir in einem de Sitter oder Anti de Sitter Raum leben.

2. Nachweis des inflationären Universums (Urcrunch)

3. Entdeckung eine Multiversums durch Wechselwirkung unseres Universums mit einem anderen Universum, weil Gravitation über unser Universum hinaus nach der M- Theorie wirkt.

Das sind wohl die dringendsten Fragen zur Zeit, die nur möglich sind zu beantworten mit einer Technologie, die Gravitationswellen messen kann.

Aber es werden sicherlich noch viele andere Fragen auftauchen, die wir dann mit einer solchen Technologie messen wollen.

18:39 12.02.2016
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Rüdiger Heescher

Rüdiger Heescher ist Gründungsmitglied von attac und hat von 2006-2010 für die Bundestagsfraktion und Parteivorstand der Partei Die Linke gearbeitet.
Rüdiger Heescher

Kommentare 84

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar