Soulkitchen - Kino für die Seele

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ich liebe Essen. Das tun viele, aber ich koche auch leidenschaftlich gerne. Klar ist da fast schon, dass ich mir Julie & Julia letztes Jahr nicht entgehen lassen konnte. Das Kochbuch steht seither im Schrank. Einen Nervenzusammenbruch habe ich allerdings noch nicht erlitten. Vielleicht auch nur, weil ich immer noch standhaft der Versuchung widerstehe mich an das Meisterstück "Pâté De Canard En Croûte" zu wagen. Aber ich versichere, auch das wird noch passieren. Nervenzusammenbruch, wie Ente.

Dienstags gehen wir immer ins Kino. Als Vorspeise gönnen wir uns meist ein Bier in einer der Bars in Stuttgart rund um die Innenstadt Kinos. Als Nachtisch bleibt dann die Diskussion in der U-Bahn. Der Hauptgang diese Woche Soulkitchen. Griechisch-deutsch-türkisch mit einer Reduktion aus Soul serviert auf den Hässlichkeiten des Lebens. Wunderbar köstlich. Mehr möchte ich eigentlich nicht verraten. Das Meiste würde man sowieso nicht glauben und auch nur ein kleiner Ausschnitt aus der verdichteten Handlung würde Seiten füllen.

Nur Eines noch vielleicht. Ich weiß nicht wie es Ihnen geht, aber normalerweise (als unbedarfter Kinogänger meine ich) fällt der Soundtrack nicht sonderlich auf. Er passt eben. Bei Soulkitchen ging mir das Anders. Es ist das erste Mal in einem Jahr Kino, dass wir uns einig waren. Der Soundtrack ist so gut, daran kommt man nicht vorbei. "Schnickschnackschnuck" natürlich hat es mich erwischt und so liegt die Doppel-CD (leider nicht die Ltd. Deluxe Edition mit Kochbuch!!! - ich könnte heulen) auf meinem Schreibtisch.

Das Kinojahr 2010 begann für mich jedenfalls mit einem Paukenschlag und aus diesem Anlass werde ich am Sonntag meiner Leidenschaft freien Lauf lassen und Ionisches Kalbsstifado "Katzantakis" In Rotwein" servieren.

Schauen sie den Film und sagen sie dann mit mir "Ich liebe Ratatouille"

Das Sonntags-Erlebnis-Ergebnis:

http://i152.photobucket.com/albums/s192/bioseb/stifados.jpg

Ionisches Kalbsstifado "Katzantakis" in Rotwein

23:53 07.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

S.Heinel

Schreiben gegen die Ohnmacht, gegen geistige Übelkeit, gegen politische Verlogenheit. Schreiben für mehr Wahrheit in der Politik.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 6

Avatar
meisterfalk | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
felicitas | Community
Avatar