Wird der Sahel zum neuen Afghanistan?

Krise Die Truppen der EU-Staaten kämpfen mit Problemen wie am Hindukusch – die Lage ist allerdings noch komplizierter
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 34/2021
Dezember 2020: Nigerianische Eltern freuen sich über die Freilassung von mehreren Hundert Schülern, die von Boko Haram entführt und gefangen gehalten wurden
Dezember 2020: Nigerianische Eltern freuen sich über die Freilassung von mehreren Hundert Schülern, die von Boko Haram entführt und gefangen gehalten wurden

Foto: Kola Sulaimon/AFP/Getty Images

Wenn die Armee einen verhaftet, rächen sich die Terroristen an uns Zivilisten, weil sie meinen, dass wir sie an die Armee verraten haben“, klagt ein Bauer aus dem Nordwesten Malis. Dort wurden in der vergangenen Woche bei Anschlägen in vier Dörfern 51 Menschen ermordet. Das erklärt, weshalb viele Bewohner des Sahel nicht mehr auf Schutz durch offizielle Streitkräfte rechnen und diese auch nicht mehr im Kampf gegen die zahlreichen Dschihadistengruppen unterstützen, die sich teils al-Qaida, teils dem sogenannten Islamischen Staat (IS) zurechnen. Verständlich ist auch, dass viele Armeeangehörige nicht mehr kämpfen wollen, wenn sie den Rückhalt der Bevölkerung verloren und immer wieder schwere Verluste zu beklagen haben.

Eine solche &